zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.03.2004, 18:50   #1
FlySilva
 
Registriert seit: 17.03.2004
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 26
Standard Elektronische Messverfahren ?

Hallo,

Ich bin leidenschaftlicher Elektroniker und frage mich wenn ich jedesmal diese Tröpfchentests mach ob es nicht eine möglichkeit gäbe den pH , Nitrit , Nitrat , Wasserhärte etc einfach die Werte die hier im Forum immer angefraght werden auch elektronisch zu messen ?

Hat jemand mit dem Erfahrung oder für Welche Werte gibt es "Elektrische" Messmethoden OHNE das man vorher das Präparat wie bei den Photometern in irgend einer Weise behandlen muß ?
Oder weiß jemand wie man mehr Informationen aus der Leitfähigkeit bekommt ? etc. Nach Schaltungen frag ihc mal besser noch nicht wobei dies natürlcih echt perfekt wäre. Hat jemand eventuell Geräte dieser Art ? Wenn ja wieviel Kosten diese ?

Falls die Möglichkeit besteht so etwas zu machen und dies nicht in horende Asugaben ausarten würde ich so etwas auch letzendlich gerne den Nutzern hier zur Verfügung stellen in Form von Schaltplänen bzw Anleitungen und eventuell an Geräten die nicht 49 Euro kosten nur um einen einzelnen Wert zu messen :)

MFG
FlySilva ist offline  
Alt 20.03.2004, 20:23   #2
rimhaeuser
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: Langenfeld
Beiträge: 262
Standard

Hallochen,

pH, Redox und Leitfähigkeit sind Werte, die man noch mit einigermassen geringem Aufwand messen kann, nur bei pH und Redox sind die Elektroden recht teuer, bei Leitfähigkeit kann man die im Grunde auch noch selber bauen.

Nitrit, Nitrat und Phosphat lassen sich mit Elektrochemischen Sensoren bestimmen, aber solch ein Sensor alleine kostet bereits einige hundert EUR und dann noch das Messgerät mit noch mals einige Hundert, das sprengt dann mit Sicherheit den Rahmen.

Im Grunde lassen sich alle Werte Analysentechnisch Online bestimmen, ist halt nur die Frage nach den Kosten. In großen Kläranlagen werden alle Werte mit Analysengeräten erfasst, kleinere Kläranlagen jedoch setzen im Grunde auch nur auf solche Tropfentests, auch wenn die dann nicht von Sera, JBL, Tetra oder so sind, sondern zumeist von der Firma Merck.

Zu pH, Redox und Leitfähigkeit hier mal ein paar Links:
http://members.telering.at/anton.gabriel/homepage.htm hier findest du unter Bauanleitungen Leitfähigkeit und Fotometer.

http://www.aquarix.de/de/diy/phmeter.asp hier gibt es ein pH-Meter zum selber bauen, im Grunde kann man mit der selben Technik auch Redox messen, der Nullpunkt liegt halt nur anders (kein Offset) und ein wenig andere Steilheit - ach ja, und der Wert wird nicht negiert aber da kann man ja auch einfach nur den Ausgang umpolen 8-)

http://www.ibdoerre.com/aqua/norbert...uebersicht.htm hier gibt es Leitwert, pH, Redox, Temperatur und Pegelstand als Selbstbauanleitungen.

Mehr ist mir momentan nicht bekannt, dienen kann ich nur noch mit ein paar Projekten diese Werte dann in den Computer zu bekommen.

mfg. Ralf
rimhaeuser ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.03.2004   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektronische PH-Wert-Meßgeräte Charty Archiv 2004 10 27.05.2004 13:36
Kennt jemand die elektronische Co2 Anlage Carbo Plus???????? sven12345 Archiv 2003 4 07.12.2003 21:41
Der ph-Wert und seine Messverfahren Erich Willems Archiv 2002 4 17.09.2002 12:24
elektronische Messung der Wasserwerte Maik Elfers Archiv 2001 1 27.09.2001 17:45
Elektronische pH Messung yvonne Archiv 2001 3 26.06.2001 03:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2015, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2015 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.