zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > Zierfisch Forum Archiv > Archive im Forum > Archiv 2004


 
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 24.02.2003, 19:39   #1
Jenny O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Egel (?) im Aquarium

Hi

Ich hab gestern an der Scheibe von meinem AQ ein komisches Tier endeckt. Zum Glück war es das einzige, das ich finden konnte. (was nicht heißt, das nicht noch mehr von denen im AQ sein können... :roll: )
Inzwischen bin ich mir ziemlich sicher, das es irgendein Egel ist. Nur welcher ? :-?
Ich habe inzwischen alle Seiten, die mir dazu eingefallen sind durchsucht, habe aber nichts passendes gefunden. Kennt vielleicht jemand von euch einen guten Link zur "Egelbestimmung" ?
Wenn so ein Vieh schon in meinem AQ auftaucht (keine Ahnung woher das kommt... :roll: ) wüsste ich wenigstens gerne was es ist und welchen Schaden (oder Nutzen ?) es anrichtet.

Danke im Vorraus,
Tschau Jenny
 
Alt 24.02.2003, 19:43   #2
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hi, Jenny,

sowas:

Bild in voller Größe anzeigen

???

gruss, roland

PS: Sorry, Chris, wenn Dich der Hot-Link mißfällt, nehm' ich ihn wieder raus...
Roland Bauer ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.02.2003   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.02.2003, 19:48   #3
Jenny O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Roland

Ne, keine Planarie.

Das mit dem Egel vermute ich wegen den 2 "Saugnäpfen" und weil ich mehrere Egelbilder gefunden habe, die von der Körperform relativ ähnlich aussehen. Nur die Farbe stimmt nicht...

Tschau Jenny
 
Alt 24.02.2003, 21:06   #4
 
Registriert seit: 08.02.2003
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

"Wenn so ein Vieh schon in meinem AQ auftaucht (keine Ahnung woher das kommt... ) wüsste ich wenigstens gerne was es ist und welchen Schaden (oder Nutzen ?) es anrichtet."

Also wen es ein Egel ist dan könnte es Fischen Blut aufsaugen und sie so lange schädigen bis sie sterben könnten.

Blutegel brauchen jedoch nicht sehr viel Blut in der Natur brauchen sie nur ein Mahl für Monate.

-- Nutzen ?

Nichts außer wen du eine Blutegelzucht auf machst und diese an Kliniken verkaufst. Wen es eine brauchbare Art ist.


Das sich die Tiere stark vermehren in deinem Becken ist eher unwarscheinich weill sie kokons im halb feuten legen.

MFG MANTIS
Mantis ist offline  
Alt 25.02.2003, 07:23   #5
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Egel (?) im Aquarium

Hai Jenny!

Zitat:
Zitat von Jenny Ostrop
Ich habe inzwischen alle Seiten, die mir dazu eingefallen sind durchsucht, habe aber nichts passendes gefunden. Kennt vielleicht jemand von euch einen guten Link zur "Egelbestimmung" ?
Kennste den schon?:
http://people.freenet.de/hirudinea/

Gruß, HP
 
Alt 26.02.2003, 16:47   #6
Jenny O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Jetzt ist meine ganze Antwort verschwunden. :x Das kommt davon, wenn man einmal nicht kopiert... :roll: Also nochmal:

Ein Fischegel ist es 100% nicht. Ich hätte aber auch bemerkt, wenn so ein Viech an meinen Fischen saugt...

Ein medizinischer Blutegel ist es genauso wenig. Wird also nichts mit der Egelzucht... :wink:

Ich hatte nach etwas googeln schon die Idee, das es sich eventuell um einen Schneckenegel handeln könnte und habe dazu einfach mal einen Versuch gestartet: Abends habe ich eine Posthornschnecke in das Glas, in dem er inzwischen sitzt, geschmissen. Zuerst habe ich keine Reaktion erkennen können, aber Morgens hing er dann halb im Schneckenhaus und die Verdauungsorgane (?) waren rot. Als ich aus der Schule gekommen bin war das Haus dann leer. Ich werde ihn jetzt eine Weile hungern lassen und dann ausprobieren, ob er auch andere Schecken frisst. (War Zufall, das ich erst eine Posthornschnecke erwischt habe)

@ HP

Den Link kannte ich schon. Aber ich habe eben erst endeckt, das es dort auch eine Fotogalerie gibt.

Möglicherweis könnte es sich um "Helobdelle trisialis" handeln. Vor der Schnecke (jetzt lässt sich das wegen der Verfärbung schlecht vergleichen) sah er eher aus wie "Glossiphonia concolor", allerdings mit nur einem "dicken" (und durchgehenden) Streifen in der Mitte. (Jetzt sind die Parallelstreifen ziemlich verschwunden)

An alle die mich jetzt für total verrückt halten: Die Egelbestimmung hat einen entscheidenden Vorteil. Ich ekele mich jetzt nicht mehr vor dem Tier...

Tschau Jenny
 
Alt 27.02.2003, 12:12   #7
 
Registriert seit: 03.02.2002
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Jenny!


Zitat:
Zitat von Jenny Ostrop
Abends habe ich eine Posthornschnecke in das Glas, in dem er inzwischen sitzt, geschmissen. Zuerst habe ich keine Reaktion erkennen können, aber Morgens hing er dann halb im Schneckenhaus und die Verdauungsorgane (?) waren rot.
Endlich schreibt mal jemand etwas dazu! Ich habe nämlich seit längerer Zeit ebenfalls Schneckenegel im Aquarium (Artbestimmung unsicher, ich denke aber an Glossiphonia heteroclita, siehe auch http://www.zierfisch-forum.de/forum/...ic.php?t=32358). Sind ca. 1 cm groß und weiß bis leicht gelblich gefärbt.

Gefressen werden von denen hauptsächlich Posthornschnecken, seltener auch Noppen-Turmdeckelschnecken (Melanoides granifera). Die Tiere hängen sich an das Gehäuse der Schnecken, was weiter passiert konnte ich noch nicht genau beobachten (finde nur regelmäßig leere Schneckenhäuser). Kann es eigentlich sein, dass die Egel für Gehäuseschäden verantwortlich sind? Seit diese Tiere im Becken sind, habe ich nämlich komischerweise kaum mehr eine Posthornschnecke mit intaktem Gehäuse. Die Mehrzahl der Schnecken weist kleine, runde Stellen am Gehäuse auf, bei denen die oberste Kalkschicht fehlt (weiße, poröse Stellen). Ich meine damit nicht eine Gehäuseauflösung, wie es bei zu weichem Wasser vorkommen kann, sondern richtige "Fraßspuren".... Habe dafür keine Erklärung.

Was mich aber vor allem interessiert: Diese Rotfärbung. Der "Bauch" der Egel ist von Zeit zu Zeit blutrot gefärbt und weist manchmal eine Art Zeichnung auf (fischgräten-ähnlich). Ich dachte, das hängt vielleicht mit der Fortpflanzung zusammen? Das ein Egel nach dem Fressen so aussieht, kann aber auch möglich sein. Diese knallrote Färbung ist aber doch irgendwie faszinierend.

Zitat:
An alle die mich jetzt für total verrückt halten: Die Egelbestimmung hat einen entscheidenden Vorteil. Ich ekele mich jetzt nicht mehr vor dem Tier...
Geht mir nicht anders!
Doris W. ist offline  
Alt 27.02.2003, 14:02   #8
 
Registriert seit: 01.01.2003
Beiträge: 720
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Die Rote Färbung ist doch eigentlich logisch, wenn das Tier eine Schnecken ausgesaugt hat. Eine Zecke ist auch am Hinterteil blutrot gefärbt, ganz einfach aus dem Grund, weil sich darin das aufgesaugte Blut des Wirtes befindet.

Schneckenegel, ich habe scheinbar auch diese kleinen Parasiten bei mir im becken ;(, saugen ihre Opfer nach meinen Informationen aus.
johho ist offline  
Alt 27.02.2003, 14:46   #9
Jenny O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Doris

Ob andere Schnecken auch gefressen werden, werde ich mal testen. Wenn ich aber davon ausgehe, das die (IHMO mehr als in meinem anderen Becken) leeren Schneckenhäuser von dem Egel stammen (muss natürlich nicht sein), hat er keine besonderen "Vorlieben" (obwohl, in letzter Zeit habe ich viele leere AS-Gehäuse gefunden und es liegen auch mehr TDS- als QBS-Häuser rum... Ob das irgendwas aussagt weiß ich nicht). Allerdings habe ich in diesem Becken auch (fast) keine Posthörner.

Morgens hing der Egel zur Hälfte in der Gehäuseöffung. Was vorher passiert ist weiß ich natürlich nicht. Leider kann ich mich nicht daran erinnern, ob er mit dem "Fuß-saugnapf" am Glas, oder am Schneckenhaus festgesaugt war. Das leere Schneckenhaus habe ich dummerweise auch nicht mehr. (da hätte ich mal schauen können, ob das irgendwelche weißen Stellen sind...)

Haben die leeren Schneckenhäuser bei dir Löcher? (ich meine jetzt die ganz neuen, in saurem Wasser lösen sich die alten ja sehr schnell auf) Das könnte ein Hinweis darauf sein, das die Schnecken durch diese und nicht durch die Gehäuseöffunung "ausgesaugt" wurden.
Vorausgesetzt die weißen Stellen an den Häusern haben überhaupt etwas damit zu tun, könnte das heißen, dass das "anbohren" (?) aus irgendeinem Grund nicht geklappt hat. Das würde wiederum die Vermutung nahe legen, das die Schnecken irgendeinen "Schutzmechanismus" besitzen.
Es wäre wirklich interessant, wenn du mal einen ganzen "Fressvorgang" beobachten könntest.

Blutrot war die Färbung bei meinem Egel nicht direkt. Eher Dunkelrot bis Rot-Braun. Die bildete (ist teilweise immer noch zu sehen) dann auch eine Art "Zeichnung", die sowohl vom Bauch (dort besser) , als auch von Oben zu sehen war . Grob gesagt waren es zwei Bänder und dazwischen bzw. dahinter noch Querverbindungen. (Ist sehr schwer zu beschreiben und ein Bild kann ich auch nicht reinstellen... :roll: )
Das mit den Verdaungsorganen halte ich für wahrscheinlich, weil die Färbung schon während des Fressens aufgetreten ist und ich ausßerdem Kot gefunden habe. Ganz Ausschließen würde ich das mit der Fortpflanzung aber auch nicht, obwohl ich es nicht für so wahrscheinlich halte, das sich die Geschlechtsorgane verfärben. (BTW: Wie genau läuft das mit der Egelfortpflanzung eigentlich ab?)

Tschau Jenny
 
Alt 27.02.2003, 16:07   #10
 
Registriert seit: 03.02.2002
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Jenny!

Eines vorweg - ich bin kein Egelspezialist und habe die Tiere bis jetzt auch noch nicht so detailliert beobachten können, wie ich das gerne tun würde. Ich kann also nur von meinen zufälligen Beobachtungen sprechen, nicht mehr und nicht weniger.

Die sehen bislang jedenfalls so aus, dass die Egel die Schnecken nicht "von vorne" (also direkt über den Schneckenkörper) attackieren. Ich sehe die Egel immer nur an den Schneckenhäusern hängen, wo sie dann größtenteils auch diese rote Färbung zeigen. Wie im anderen Thread erwähnt, habe ich mehrere Egel in ein kleines Becken ausquartiert. Dazu gesetzt habe ich 2 Posthörner. Mittlerweile hängen am Gehäuse der Schnecken jeweils gut 3-4 Egel, momentan alle mit rotem Bauch. Eventuell ein Zufall, aber wie gesagt, bis jetzt habe ich noch keinen Egel an der Gehäuseöffnung gesehen, weshalb ich vermute, dass die wirklich irgendwie das Gehäuse durchbohren. Mein Wasser ist übrigens mittelhart (KH 7, GH 10, 7.0-7.5 PH-Wert).

Um das mit den Gehäuseschäden wirklich testen zu können, müsste ich erstmal einen Schneck finden, der noch keine Schäden aufweist. In den letzten Tagen ist mir keine Posthornschnecke (an denen lässt sich das sicher besser beobachten, da größere "Oberfläche" als bei TDS) ohne "Löcher" untergekommen. Spätestens, wenn die nächsten Jungschnecken im Aquarium unterwegs sind, werde ich aber mal eine "Unbeschädigte" zu den Egeln ausquartieren, und schauen, was passiert.

Zur Fortpflanzung der Egel weiss ich leider auch nicht viel, außer das manche Arten Brutpflege betreiben sollen. Ob das für Schneckenegel gilt bzw. wie man sich das vorstellen kann, dazu habe ich leider keine Ahnung.
Doris W. ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fischebefallende egel jope06 Archiv 2004 0 05.06.2004 10:41
Egel im Aquarium ??? Aalforscher Archiv 2003 3 25.05.2003 16:10
Bestimmung Egel/Wurm ? Stefan Hempe Archiv 2003 11 14.03.2003 14:54
Egel ? Dunkelzahn Archiv 2002 2 31.03.2002 18:20
Egel im Aquarium gefunden... Iris Archiv 2002 7 08.01.2002 23:48

Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
egel im aquarium, weiße egel im aquarium, blutegel im aquarium, rote egel im aquarium, fischegel im aquarium, weißer blutegel im aquarium, rote egel aquarium, aquarium blutegel, schneckenegel aquarium, leere schneckenhäuser aquarium, weißer egel aquarium, weisse egel im aquarium, parasit im aquarium wie kleiner blutegel, weisser egel, weißer egel im aquarium, blutegelaquarium, aquarium schneckenhäuser leer, schneckenegel im aquarium, schaden egel im aquarium den fischen, ganz weißer egel


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.1
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:59 Uhr.