zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.01.2017, 23:11   #31
little-joe
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 234
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 50 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko

Probiers mal etwas saurer beim nächsten Versuch. Das Problem mit absterbenden Larven kenn ich auch wenns nicht sauer genug ist.

Grüssle
Jörg
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 10:37   #32
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von little-joe Beitrag anzeigen
Hallo Heiko

Probiers mal etwas saurer beim nächsten Versuch. Das Problem mit absterbenden Larven kenn ich auch wenns nicht sauer genug ist.
PH6, ~20µs/cm --------- Gestern sind wieder zwei Larven geschlüpft und sehen heute morgen noch sehr fit aus. Nun mal schauen, wie die sich entwickeln. Die letzten Larven haben sich mit ihren Bewegungen auf das Kreiseln beschränkt, die gestrigen schwimmen immerhin gezielt weg vom Licht. Ein Fortschritt? Na mal sehen.

Die alten haben inzwischen eine Vorliebe für die eignen Eier entwickelt und fressen die Gelege kurz nach der Ablage auf. Hab von gestern und vorgestern jeweils 4 bzw 5 Eier in weiteren Schalen zum Ausbrüten. Eine davon werd ich heute dann mal mit nem tropfen HCL ansäuern. Versuch macht kluch...
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.01.2017   #32 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.01.2017, 10:38   #33
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Moin,

bisheriger Rekord immer noch knapp 3 Tage. Im Ergebnis aber hab ich noch keine Larve über den Verzehr des Dottersacks hinaus bringen können...

Wer nicht fragt bleibt dumm oder wie heisst es so schön? Ich hab gestern Kontakt mit dem Züchter aufgenommen und nun wird die Strategie geändert. Gestern Abend um Elf dann noch ein 12l Aquarium mit Regenwasser aufgesetzt und auf die Fensterbank (Heizung) im Wohnzimmer gestellt. Gleichzeitig Mulm aus ner Filtermatte abgesaugt und weggestellt. Den Mulm werde ich dann heute Abend in das Becken füllen und die nächsten Eier dann darin schlüpfen lassen. Aber ansonsten wurde mir Mut zugesprochen. Die Probleme seien bei der Art normal...

nun denn...weiter gehts
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:38   #34
Schneckinger
Moderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 4.131
Abgegebene Danke: 143
Erhielt: 855 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Mahlzeit,

wenn sie zu leicht zu "knacken" wären, würde es Dir doch gar keinen Spaß machen ;-) Solche schwierigen Fälle liebst Du doch eigentlich!
Dieser Thread ist auf jeden Fall dauerhaft abbonniert.

Weiter viel Glück, das wird schon,
Schneckinger
Schneckinger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 08:16   #35
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Im kleinen Becken hab ich die erste sich wirklich entwickelnde Larve entdeckt, tief versteckt in ca. 1cm hohem Mulm. Und ein kleiner Jungfisch von ca. 1cm zischt im Becken der Alten umher.

Eigentlich eine recht magere Ausbeute, ich bin aber froh, wenn sich die Gruppe überhaupt erst einmal etwas vergrößert. Die Befruchtungsrate ist mäßig bis schlecht. Oft sind alle Eier unbefruchtet. Gestern wurde noch einmal abgelaicht, 5 Eier sehen soweit gut aus, 10-15 waren wieder nix. Leider wird das Weibchen langsam sichtlich dünner und ich befürchte, dass es dann bald ein Ende nimmt mit der Eiersuche.
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 07:23   #36
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Click the image to open in full size.

Drei Tage alte Larve. Dottersack ist gerade eben verbraucht, nun wird mulm genuckelt...
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2017, 14:01   #37
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

...auch die oben abgebildete Larve war dann zwei Tage später tot. Der Jungfisch im Becken der Adulten kam ebenfalls nicht durch.

Ich habe dann noch ein letztes Mal für diesen Winter ein Ablaichen erzwungen und konnte nochmals gut 25 Eier absammeln. Und da ich relativ ratlos und geradezu nahe der Verzweiflung war, hab ich mich mit ein paar Züchtern kurzgeschlossen. Einer davon riet mir, die Eier zusammen mit Eiern einer anderen Art zu zeitigen und die Larven zusammen schlüpfen zu lassen. Und er riet mir zu Glas statt Plastik als Hältergefäß für die Eier.

Gesagt, getan.... und tatsächlich klappt das ein wenig besser. Zwar sind auch diesmal wieder viele Eier abgestorben, aber immerhin sind vier oder fünf Larven geschlüpft. Und da ich im Aufzuchtbehälter keine toten Larven entdeckt habe, gehe ich mal davon aus, dass sie noch leben. Auch das Problem des Erstfutters konnte ich zwischenzeitlich dank des Rates und eines Futteransatzes einer lieben Aquarianerin lösen. Sie bekommen nun Brachionus plicatilis, die vorher mit Selco S. presso angereichert werden. Die Viecher sind so klein, damit kann man wohl jede Larve aufziehen.

Was bisher alles NICHT klappte:

- Leitungswasser
- reines VE-Wasser
- jegliche Mischverhältnisse zwischen VE und Leitung
- auf PH 5,5 runtergesäuertes Wasser
- Aufzucht in Mulm
- Aufzucht in Schalen
- Temperaturen unter 29-30 Grad zum Schlupf

Ansonsten noch auffällig:

- Artemianauplien sind zu groß, selbst die kleinsten Arten
- Microwürmchen sind zu groß
- Staubfutter wird nicht angenommen
- in Glasgefäßen scheinen die Eier weniger schnell abzusterben
- Strömung scheint die Larven nicht weiter zu beeindrucken. Der Einhängekasten wird durch eine Zimmerbrunnenpumpe mit 150 Litern Wasser pro Stunde durchströmt.

Aktuell überleben die Larven in einem 75 Liter Aquarium mit 100% Regenwasser bei 30 Grad in einem Einhängekasten. Das Beckenwasser wird so oft getauscht, wie es mir möglich ist. Leider ist meine Regenwasserversorgung auf zwei Eimer beschränkt, die unter den Abläufen des über meiner Terasse angebrachten Balkons stehen. Für eine Regentonne ist zum einen kaum Platz, zum anderen bekomm ich irgendwann Mecker zuhause. In der Wohnung hab ich mich gut durchgesetzt und überall stehen Aquarien oder liegt mein Zeugs herum, aber die Terasse ist tabu (eben bis auf die beiden Eimer und meien Mörtelkübel) Aktuell bei den regnerischen Tagen kann ich so jeden Tag ca. 40% Wasserwechsel machen. Natürlich mit vorher angewärmtem Wasser, die Diven fallen ja sofort tot um, wenns zu kalt wird

Danke: (1)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 20:12   #38
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Drei Wochen alt!

Click the image to open in full size.

Danke: (2)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 20:48   #39
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 563
Erhielt: 178 Danke in 147 Beiträgen
Standard

Gratuliere recht herzlich!

Wie groß, ähm klein sind sie denn jetzt?

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 20:56   #40
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.905
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 495 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinkikäfer Beitrag anzeigen
Gratuliere recht herzlich!

Wie groß, ähm klein sind sie denn jetzt?
hmmm ich schätze den auf dem Foto so auf 12mm. Bisher wachsen die fürchterlich langsam. Aber langsam gehen sie auch an feingeriebenes Granulat und an gefrorene Cyclops. Ich hoffe das bringt etwas Schwung in die Sache
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.