zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.05.2016, 13:21   #41
AznFafi
 
Registriert seit: 04.03.2016
Ort: Wien
Beiträge: 104
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

habe meine Mikrowürmchenzucht begonnen!
Habe dann extra 2 weitere Ansätze direkt angesetzt und aus dem "alten" etwas hinzugegeben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1461.jpg (85,8 KB, 4x aufgerufen)
AznFafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 14:22   #42
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Nico,

es ist besser, wenn man die Mikrowürmchen nicht aus dem Futter entnehmen muss, daher ist die Dose im Vordergrund wesentlich besser geeignet als die Gläser, sie sollte auch nur vier Löcher im Deckel haben. Durch den Sauerstoffmangel, der in einem kleinen Raum natürlich schneller entsteht, versuchen die Würmer zu den vier kleinen Luftlöchern zu kommen, dadurch kann man sie dann an den Wänden oder am Deckel mit einem Pinsel gut entnehmen. An den Glaswänden lassen sie sich schnell wieder zurückrutschen, sobald man den Deckel abgenommen hat und kein Sauerstoffmangel mehr herrscht.

Sieht so aus, als stünden die Würmchen auf Haferflocken, versuch doch mal Mehrkorn-Babybreipulver, Du wirst Dich wundern, wieviel schneller sie sich dann vermehren.

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.05.2016   #42 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.05.2016, 17:58   #43
AznFafi
 
Registriert seit: 04.03.2016
Ort: Wien
Beiträge: 104
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hans,

ja ich war eh auf der Suche nach so Verpackungsbecher, aber ich habe sie nirgends gefunden, wo man nicht für die paar Becher Versandkosten zahlen muss.
Mehrkorn-Babybreipulver werde ich mal austesten!
AznFafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 18:24   #44
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Nico,

die Dosen, die ich benutze, sind mit Deckel 4,5 cm hoch, haben an den Wänden aber noch eine Profilierung, wodurch die Würmer noch besser zum Deckel hochkommen. Solche Dosen, wie Du sie hast, kriegst Du wahrscheinlich in der Pommesbude, ich würde aber möglichst flache Dosen nehmen.

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2016, 22:27   #45
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48429
Beiträge: 1.579
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Guten Abend,
Toller Thread 👍🏻. Das wäre doch mal was zum pinnen.
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 18:21   #46
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

die Bachflohkrebse im 12 l Becken gibt es immer noch. Ich habe vor einigen Wochen komplett auf vegetarische Fütterung umgestellt, also auf Mückenlarven verzichtet. Nachdem ich genügend Schwebealgen gezüchtet hatte, habe ich angefangen, sie damit alle paar Tage zu füttern. Die Schwebealgen habe ich im Netz als bestes Futter recherchiert, seit ich damit füttere, bin ich sicher, dass sie sich wesentlich besser vermehren. Das Wasser wird dann von einem auf den anderen Tag wieder sehr klar, dann habe ich frühestens nachgefüttert. Wasserwechsel mache ich eher sporadisch, vielleicht ein Viertel oder die Hälfte alle paar Wochen, es scheint wohl keine wirkliche Rolle zu spielen, in welchem Zustand das Wasser ist. Den Bodengrund habe ich mit einer Handvoll Kies aufgestockt, weil sich auf dem Glasboden Unmengen von Mulmkugeln gebildet haben, die ich absaugen musste und dabei wurden natürlich auch immer viele Krebschen aufgesaugt. Die wieder rauszupflücken war echt eine eher bescheidene Arbeit . Die erhöhte Temperatur scheint aber in jedem Fall besser zu sein als Zimmertemperatur.

Vor drei Tagen war zum ersten Mal die Zucchinischeibe, die ich zusätzlich noch reingebe, komplett aufgefuttert. Also habe ich gestern als Test mal zwei Scheiben reingegeben (5 mm dick) und heute morgen waren sie bis auf die Schale komplett weg. Da ich sie jetzt schon einige Zeit hege und pflege und beobachte, widerstrebt es mir etwas, sie abzufüttern Es sind aber jetzt so viele und auch viel kleiner Nachwuchs, wie man an den Fotos sehen kann, dass ich wohl spätestens, wenn der aktuelle Nachwuchs groß ist, abfüttern muss.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Das sind die beiden verschiedenen Zucchinischeiben von gestern

Click the image to open in full size.

So sahen die gleichen Stellen heute mittag aus

Viele Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2016, 12:47   #47
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

hat ja jetzt einige Monate gedauert, aber seit vorgestern sind so viele ausgewachsene Tiere im Becken aktiv, dass ich mir überlegen muss, füttere ich sie ab oder bestücke ich ein weiteres Becken Ich werde wohl mal ausprobieren, wenn ich sie verfüttere, ob genug kleine Krebse in angemessener Zeit ihre Endgröße erreichen, so dass ich regelmäßig alle paar Tage davon füttern kann und die Population stabil bleibt.

Die Zucchinischeiben waren mal wieder weg und ich habe neue rein getan, eine Stunde später habe ich diese Fotos gemacht:

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Viele Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2016, 23:01   #48
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

So, es sind ein paar Tage vergangen, es hat sich ein bisschen was getan. Ich habe ein doppelt so großes Becken gebaut, so dass ich jetzt das Regalfach gut ausgefüllt krieg und die Bachflohkrebse wesentlich mehr Platz haben. Selbstverständlich bin ich meiner Linie treu geblieben und hab es aus 5, 4 und 2 mm (Abdeckung) Glas zusammengeklebt. Den Filter mit dem entsprechenden Luftheber hab ich auch selbst konstruiert, das Rohr ist extra lang, damit möglichst wenig Luft für viel Wasser gebraucht wird. Der Schwamm ist von allen Seiten für die Flöhe zugänglich, im anderen Becken sitzen doch immer welche im Filter. Das kleinere Becken habe ich nicht geschafft aufzulösen, weil da immer noch unglaublich viele drin waren und es bei den Temperaturen sowieso gut läuft, habe ich es erstmal stehen lassen. Ich hab die ganze Zeit mit schwimmenden Zucchini abgefischt, aber irgendwie krieg ich das Becken nicht leer.

So sah es vor dem Umzug aus

Click the image to open in full size.

Das neue Becken

Click the image to open in full size.

Neben dem kleinen läuft jetzt also zusätzlich das neue Becken. Ich bin zuversichtlich, dass ich demnächst dann noch mehr Hyallela zur Verfügung hab, aus gutem Grund, da komme ich aber später und an anderer Stelle zu

Bei den Mikrofex habe ich mittlerweile herausgefunden, dass der Parasit, der die Population irgendwann stagnieren lässt, zu den Cyclops gehört, also wie von mir vermutet ein Ruderfußkrebschen ist. Es hat sich herausgestellt, dass ich nicht der einzige bin, der schon erfolglos versucht hat, den zu züchten, weil er sehr nahrhaft sein soll und zu dem Lieblingsfutter meiner Neuankömmlinge gehört. Seitdem ich das wusste, habe ich ihn eingesammelt und in ein rundes hohes 2 l Glas verbracht, weil ich da sehr gut 1 l abschütten kann und durch 1 l Abwasser der Mikrofex ersetzen kann. Er soll sich von den Stoffwechselprodukten und Schwebalgen ernähren. Dort fülle ich auch neu abgefischte wieder ein, wenn ich sie nicht gleich verfütter. In einem separaten 1 l Glas, in das ich nur eine bestimmte Menge gegeben hab, schütte ich nur immer etwas ab und fülle neues Abwasser ein, um nachzuweisen, ob er sich so züchten lässt. In den Mikrofex-Wannen züchten sie sich natürlich hervorragend selber, spätestens wenn ich eine Komplettreinigung mache, habe ich wieder eine riesige, neue Menge. Eine Mikrofex-Wanne habe ich vor vier Tagen komplett dunkel gesetzt um herauszufinden, ob es so möglich ist, den Parasit an seiner Vermehrung zu hindern.

https://www.youtube.com/watch?v=X_bMtvuvwJU

Ich hab an jeder Fensterbank Pflanzen stehen und auch Flaschen mit abgestandenem Wasser, so dass sich dort natürlich Algen in den Flaschen bilden. Heute hab ich eine mit einem bisschen Wasser verschüttelt um sie von den Algen zu befreien. Dabei kam ein schöner Klumpen heraus und ich kam auf die Idee, von dem dunkelgrünen blattartigem Zeug ein klein wenig bei den Bachflohkrebsen als Test reinzugeben. Natürlich machen sie sich drüber her, aber noch erstaunter war ich, dass sich eine riesige Menge von den eben beschriebenen Cyclops spec. auf den Algen befindet und drum herum auf den Scheiben. So konnte ich sie gut absaugen und an die Neuankömmlinge verfüttern. So, dass war's jetzt erstmal von der Lebendfutterfront.

Viele Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2016, 09:13   #49
Aon4123
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo zusammen

Ich in ja sehr an der Zucht von Essigälchen und Microwürmern interessiert, aber leider habe ich bis jetzt im Raum Basel/Lörrach noch keinen Zuchtansatz zum starten gefunden
Kennt jemand da einen Händeler (War schon im Zookölle, Qualipet, Hornbach und Tropical) oder hat selbst einen Ansatz zu vergeben?

Vielen Dank für eure Hilfe. MfG Fabio
Aon4123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2016, 11:15   #50
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Fabio,
ich bin zwar kein Händler, sondern züchte privat. Ich habe Bachflohkrebse, Grindals, Mikrofex, Mikrowürmchen, Bananenwürmchen, Essigälchen, Cyclops und Rettichtierchen. Schick mir eine PN oder guck einfach mal bei Ebay Kleinanzeigen, da findest Du mich auch.
Viele Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Indoor-Zucht von Lebendfutter Hans T Allgemeines 52 25.09.2016 18:11
Lebendfutter Zucht reborn5488 Allgemeines 7 24.02.2015 10:36
lebendfutter zucht LG27996 Archiv 2012 8 05.01.2012 21:41
Lebendfutter fischboerse Archiv 2003 3 24.01.2003 09:07
Lebendfutter Kheops Archiv 2003 5 21.01.2003 21:58


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:45 Uhr.