zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.10.2016, 11:30   #51
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 784
Abgegebene Danke: 248
Erhielt: 97 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Vielen Dank, Stefanie und Annette!

Morgen um 10 Uhr habe ich einen Termin beim Fischtierarzt und danach hoffentlich Klarheit. Dann mache ich das Becken neu und alles wird gut. Drückt meinen Fischchen bitte weiterhin die Daumen, sie können das gut gebrauchen.
Die meisten der Blauaugen sind übrigens super agil und mit Futtersuche, Balzen und Laichen beschäftigt. Deshalb fallen mir die kranken Fische auch so auf. Die rühren sich eigentlich kaum von der Stelle. Hoffentlich werden sie wieder gesund!

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 11:41   #52
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 2.539
Abgegebene Danke: 353
Erhielt: 317 Danke in 234 Beiträgen
Standard

Hallo,
Daumen sind gedrückt!
Wie viele Blauaugen sind es jetzt noch?
Öhrchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.10.2016   #52 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.10.2016, 12:51   #53
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 784
Abgegebene Danke: 248
Erhielt: 97 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Vielen Dank, Stefanie. Es sind jetzt noch 23 Blauaugen im Becken. Mindestens zwei davon sind Wackelkandidaten, für die ich wenig Hoffnung habe.

Ciao Susanne

Geändert von Snausen (24.10.2016 um 12:53 Uhr)
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 14:44   #54
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 784
Abgegebene Danke: 248
Erhielt: 97 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Hallo!

Mittlerweile bin ich vom Tierarzt zurück und gebe hier einen kurzen Bericht. Von den beiden Patienten zeigte heute Morgen einer schon eine deutliche Schwäche und drehte sich in der Transportbox auf den Rücken. Diesen Fisch hat der Tierarzt getötet, einen Abstrich von Kiemen und Magen/Darm genommen und unter dem Mikroskop betracht. Es waren keine Parasiten zu sehen! Ja, sehr merkwürdig. Es wäre mir wirklich lieber gewesen, er hätte etwas gefunden. So blieb nur der Griff zum Antibiotikum um eine wahrscheinliche, bakterielle Erkrankung zu bekämpfen. Tja, damit bin ich nicht gerade glücklich, habe aber das Gefühl, etwas tun zu können. Nach drei Tagen soll ein Wasserwechsel erfolgen und dann sollten die Blauaugen diese Ausfallerscheinungen nicht mehr zeigen. Hoffentlich!!!


Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 17:06   #55
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.143
Abgegebene Danke: 60
Erhielt: 483 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne

Toll! Also ICH finde, das IST ein Grund, um glücklich zu sein.

Und einmalig ein Antibiotikum einzusetzen, finde ich HIER völlig in Ordnung!!

Täglich werden zig Masttiere damit prophylaktisch gefüttert...
Es wäre natürlich unsinnig, das noch weiter auszubauen.

Aber nach einem Tierarztbesuch das exakte Mittel dafür mitzubekommen, ist absolut akzeptabel.

Bitte daran denken, dass je nach Antibiose eventuell auch die "guten" Filterbakterien mit absterben.

Während Behandlung in diesem Fall Futterreduzierung, danach eben Wasserwechsel, aber machst DU ja eh

Mensch, das wäre doch super, wenn innerhalb der nächsten Woche jetzt eine komplette Stabilisierung eintreten würde.

Ich drücke fest die Daumen und wünsche es DIR!

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 19:51   #56
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.685
Abgegebene Danke: 183
Erhielt: 248 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Servus.

Naja, von "exaktes Mittel" kann hier auch nicht die Rede sein. Es wurde ja auch nur auf Vermutung verschrieben.

Ich drücke aber die Daumen, daß es was bringt.


Grüße ~Shar~

Danke: (1)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 20:13   #57
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 784
Abgegebene Danke: 248
Erhielt: 97 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,

der Tierarzt hat noch einmal angerufen und eine andere Dosierung empfohlen. Das heißt, jeden Tag Wasserwechsel und 5ml vom Medikament ins Becken geben. Das könnte dann wohl auch die negativen Auswirkungen auf die Filterbakterien etwas abfedern. (Hoffe ich!)


Hallo Shar,

ja, du hast recht. Es ist keine gesicherte Diagnose. Deswegen bin ich auch etwas zwiespältig, was den Nutzen angeht.

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 21:48   #58
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.765
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 561 Danke in 468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Snausen Beitrag anzeigen
So blieb nur der Griff zum Antibiotikum
Hallo

Um welches Medikament handelt es sich denn?

Mich würde der Namen interessieren.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 09:53   #59
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 784
Abgegebene Danke: 248
Erhielt: 97 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Moin,

Zwischenstand: Das Medikament (Ich warte noch auf den Anruf des Tierarztes wegen des Namens.) ist seit zwei Tage im Becken, die Blauaugen verhalten sich wie immer, fressen, balzen und laichen. Ein Weibchen zeigt immer noch das bereits bekannte auffällig schräge Schwimmverhalten, hält sich überwiegend an der Oberfläche auf und ist auch recht dünn. Den zweiten Fisch mit auffälligem Schwimmverhalten, den ich in der Box zum TA mitgenommen hatte, habe ich wieder ins Becken gesetzt. Der ist jetzt nicht mehr auffällig. Das werte ich mal als gutes Zeichen.

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 13:06   #60
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 784
Abgegebene Danke: 248
Erhielt: 97 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Hallo Wasserwelt,

der Tierarzt hat mir Baytril mit dem Wirkstoff Enrofloxacin mitgegeben. Was hältst du davon? Außerdem hat er empfohlen, nach der Behandlung einen Bakterienstarter zu verwenden, da natürlich auch die Filterbakterien vom Antibiotikum erfasst werden. Gibt es da ein Produkt, dass besonders wirksam ist oder sind die alle gleich gut?

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
blauauge, oberfläche, schnelle atmung, schwach

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futter für Blauaugen? MrKy Einsteigerforum 1 07.05.2014 16:11
Blauaugen neinkob Archiv 2010 0 23.02.2010 21:59
zucht-aq für blauaugen silvi-p Archiv 2004 3 25.05.2004 20:27
Blauaugen- und Regenbogenfische Jinidog Archiv 2003 9 23.07.2003 10:05
Blauaugen Harnischwels oha Archiv 2003 12 11.07.2003 15:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.