zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2016, 15:03   #61
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.325
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 426 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne

Habe eben mal bei Google nachgesehen, dieses Medikament kenne ich nicht.

Einen Bakterienstarter kann ich dir nicht vorschlagen, ich habe noch keinen benutzt.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 15:14   #62
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 543
Abgegebene Danke: 136
Erhielt: 53 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Tja, ich bisher auch nicht. Vielleicht hat ja noch jemand anders einen Tipp für mich.

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.10.2016   #62 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.10.2016, 15:56   #63
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 2.211
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 207 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hallo,

Baytril ist ein Breitspektrum-Antibiotikum. Wird in der Tiermedizin recht häufig eingesetzt, bei unspezifischen bakteriellen Infekten.

Der derzeit "angesagteste" Bakterienstarter ist von MicrobeLift "Special Blend", auch zu kombinieren mit ML "Nite out II". Letzteres sind direkt Nitrosomas und Nitrobacter-Bakterien, ersterer ein allgemeiner Bakterienstarter. Recht teuer (und mieft ziemlich laut Berichten ), aber wohl auch sehr effektiv.
Von Söll gibt es noch ein Produkt mit lebenden Bakterienkulturen, steht meistens gekühlt beim Lebendfutter in den Aquarienläden.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 16:10   #64
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 543
Abgegebene Danke: 136
Erhielt: 53 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Danke, Stefanie. Dann werde ich mich mal danach umschauen.

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 17:07   #65
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 1.943
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 60 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

wichtig ist, dass das Antibiotika wirklich aus dem Becken raus ist, bevor du den Starter hinein gibst.
Ob die Starter nun wirklich lebende Bakterien enthalten, sei mal dahin gestellt. Aber sie enthalten zumindest ein Medium, welches die Bakterien besiedeln können/sollen.
Das ist meist Zeolith. Und das hat die Eigenschaft alles Mögliche zu binden. Unter anderem auch Bestandteile des Medikaments.
Das Zeug sinkt irgendwann ab und lagert sich im Bodengrund an. Dort bekommt man es so gut wie nicht mehr raus. Und über längere Zeiträume können die gebundenen Stoffe auch wieder freigesetzt werden.
Darum unbedingt erst verwenden, wenn das Antibiotika raus ist.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 18:20   #66
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 543
Abgegebene Danke: 136
Erhielt: 53 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hallo Malte,

ich könnte eine 90%igen Wasserwechsel machen und den Sand austauschen. Anschließend einen Beutel mit Aktivkohle hinter den Mattenfilter hängen und dann den Bakterienstarter dazu geben. Wäre das sinnvoll oder ist das die falsche Reihenfolge?

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 18:34   #67
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 1.943
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 60 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

den Bodengrund brauchst du nicht tauschen. Es geht darum, dass sich das im Starter enthaltene Medium im Bodengrund festsetzen kann. Wenn das Medium dann voll mit Rückständen des Antibiotikums ist, könnte es ein Problem geben. Solange du nicht beides gleichzeitig im Becken hast, ist das Austauschen des Bodengrunds auch nicht nötig.

Aktivkohle filtert dir den Starter nur aus dem Wasser heraus.
Deshalb erst behandeln, dann mit Wasserwechseln und falls nötig mit Aktivkohle (wenn man nicht mehrere Tage große WW machen will) das Medikament aus dem Becken holen.
Und dann kann man den Starter dazu geben.


edit: Und von der möglichen Ablagerung mal abgesehen, macht es keinen Sinn die Bakterienpopulation zum laufen bringen zu wollen, wenn noch Antibiotika im Wasser ist.

Geändert von Mii (28.10.2016 um 18:49 Uhr)
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 19:01   #68
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 543
Abgegebene Danke: 136
Erhielt: 53 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Es ist ja kein vollständig eingerichtetes Aquarium, deshalb ist der Austausch des Sandes kein großer Aufwand. Das habe ich wegen der Algen/Cyano sowieso schon einige Mal gemacht. Wie lange müsste ich denn nach dem großen Wasserwechsel die Aktivkohle im Becken lassen, bis ich dann den Bakterienstarter zugeben kann? Reichen ein paar Tage aus?

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 16:04   #69
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 543
Abgegebene Danke: 136
Erhielt: 53 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich bin vorsichtig optimistisch, die Blauaugen haben das Antibiotikum gut vertragen. Lediglich ein Fischchen macht mir Sorgen. Das schwimmt seit über einer Woche in einer ungewöhnlichen Körperhaltung, nämlich leicht schräg, mit dem Schwanz nach unten und ist ziemlich mager. Es versucht ans Futter zu gelangen, ist nur meistens zu langsam und nicht zielgerichtet. Mir scheint es so, als wäre die Schwanzflosse sehr schwach. Sie wird kaum bewegt.

Ciao Susanne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20161030_130117377.jpg (42,8 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20161030_130547031.jpg (46,5 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20161030_130539978.jpg (47,6 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20161030_130541563.jpg (48,0 KB, 22x aufgerufen)
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 22:48   #70
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.325
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 426 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Hallo

Ein Fisch sieht wirklich nicht gut genährt aus, vielleicht solltest du mal das Futter zusätzlich mit Vitaminen (z.B. JBL Atvitol) anreichern, bzw. die Vitamine direkt ins Becken geben. Ein Versuch wäre es wert.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
blauauge, oberfläche, schnelle atmung, schwach

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futter für Blauaugen? MrKy Einsteigerforum 1 07.05.2014 16:11
Blauaugen neinkob Archiv 2010 0 23.02.2010 21:59
zucht-aq für blauaugen silvi-p Archiv 2004 3 25.05.2004 20:27
Blauaugen- und Regenbogenfische Jinidog Archiv 2003 9 23.07.2003 10:05
Blauaugen Harnischwels oha Archiv 2003 12 11.07.2003 15:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:30 Uhr.