zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.10.2016, 22:01   #11
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

@Birka, ich habe ein Heizproblem. :-( Der erste Heizer (Eheim vom Komplettset) scheint kaputt. Heute mittag hatte ich noch 26 Grad im Becken, dann ca. 27 Grad warmes Wasser reingekippt beim Wasserwechsel. Jetzt wieder nur 24 Grad im Becken. Der zweite Heizer (50W) allein packt es also auch nicht. Was ist das denn für ein Mist? Ich kann jetzt alle paar Stunden warmes Wasser nachschütten. Dann geht die Esha Dosierung aber sonstwo hin? Ich werde wahnsinnig.

PS.: Wg. größerem Becken: Mir wurde für morgen das Angebot für die Massanfertigung zugesagt. Bestellen werde ich's dann wenn mich der Preis nicht völlig von den Socken haut, dann auch gleich.

Geändert von montelino (23.10.2016 um 22:04 Uhr)
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 22:07   #12
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

PS.: Kann dieses Temperatur-Zick-Zack den Fischen so schaden? Ich weiss ja, die Mollys wollen es mollig warm. Und bei der Esha 2000 Behandlung eher noch wärmer als sonst. Und das packt meine Technik grad nicht - echt zum verzweifeln.
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.10.2016   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.10.2016, 22:13   #13
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

PPS.: Sprudler habe ich am Montag bestellt, als mir das mit dem Guppy eine Lehre war, dass man sowas braucht. Leider noch nicht da. Ich ahnte nicht, dass ich sooo schnell schon wieder Fische separieren muss. Die Mollys gingen echt bergauf. Die Kleinen auch, die sind richtig klasse. Bis das große Becken steht und eingelaufen ist und die dann da rein können, ist's halt doch noch etwas hin.
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 22:45   #14
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 349
Erhielt: 309 Danke in 216 Beiträgen
Standard

@montelino,
kranken Fischen werden schwankende Temperaturen sicher mehr schaden als Gesunden.
Ein fitter Besatz steckt sowas locker weg.
Nein, bei Esha ist keine zusätzliche Temperaturerhöhung notwendig.
Prinzipiell gibt es bezüglich der notwendigen Temperaturerhöhung bei Heilmittelbehandlung verschiedene Meinungen - auch ernstzunehmende Fachleute hab ich schon gelesen, die es für unnötig und nur zusätzlich Streß für die Fische halten.
Mit Sicherheit ist es nicht richtig, Esha nur drei Tage in's Becken zu tun, leider hält sich die Firma mit konkreten Angaben zurück.
Ich habe insgesamt 7 Tage behandelt , an den ersten drei die Hochdosierung zum schnellen Kupieren, dann Tag 4 - 7 wie angegeben.
Auch wenn die Fische jetzt einen besseren Eindruck machen, die sind sicher nicht gesund.
Zu geringe Heilmitteldosierungen lassen Erreger überleben , und die werden resistent.
Was hast du jetzt für einen Heizer ? (Jäger Regelheizer sind verlässlich)
50 W sind ausreichend für ein 60 l Becken - vielleicht zeigt dein Thermometer schwankend an ?
Ich hatte bei den gängigen Schwimmthermometern Temperaturunterschiede von bis zu 3 !!!! Grad beim Messen.
Habe jetzt endlich bei Amazon wirklich verlässliche Digithermometer gefunden.
Du mußt das EsHa nachdosieren, wenn du Wasser tauschst - immer für die Menge Wasser berechnet, die du entnimmst.
Und nein, du mußt nach der Behandlung nicht über Kohle filtern .
Das Esha muß garnicht so schnell raus aus dem Wasser. ( warum denn , ist ja kein Gift)
Allerdings solltest du jetzt besonders drauf achten, das dein Filter noch genug Durchfluss hat - du kannst die Filtermedien auch in Leitungswasser spülen.
Innenfilter muß man öfter durchspülen - du hast ganz gut Besatz und fütterst reichlich.

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 23:32   #15
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.686
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 536 Danke in 444 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Birka Beitrag anzeigen

Das Esha muß garnicht so schnell raus aus dem Wasser. ( warum denn , ist ja kein Gift)
Dieses "Zeug's" sollte so schnell wie möglich raus, es enthält Kupfer...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 00:05   #16
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 2.468
Abgegebene Danke: 328
Erhielt: 292 Danke in 214 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich hatte bei Behandlungen mit ESHA zwar noch keine durchschlagenden Erfolge bei Fischkrankheiten (mit Omnipur allerdings auch nicht). Aber es hat nie eine Garnele, oder Schnecke (PHS, TDS), merkbar Schaden durch dieses Mittel genommen. Und das sind ja wohl die, die auf Kupfer extrem reagieren.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 01:01   #17
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.130
Abgegebene Danke: 58
Erhielt: 470 Danke in 280 Beiträgen
Standard

Hallo Montelino

Ohje, das tut mir jetzt echt leid mit Deinen Mollys

Zwei Dinge sind mir aufgefallen:

Du verwendest seid den letzten beiden Wasserwechsel ja
easylife flüssiges Filtermedium.
Da ist Zeolith enthalten, möglicherweise neutralisiert das Medikamentenwirkstoffe fast genauso gut wie chemischer Wasseraufbereiter mit Chelatierung und müsste während einer Behandlung dann pausiert werden.

(weiß das jemand?)

Bei ungenauen Heizstäben go.gel einmal nach
"Regelheizer justieren", "Regelheizer kalibrieren".
Ich hatte das nur mit einem Foto verstanden.
Aber alle Links führen jeweils in andere Aquarienforen, deshalb mag ich das nicht hier hereinsetzen (Konkurrenz)

Aber Du findest unter diesen Stichworten ganz leicht genaue Anweisungen.

Denn dass gleich ZWEI Regelheizer es nicht schaffen, ein kleineres Becken zuverlässig zu beheizen, hoffe ich doch nicht.
50Watt müssen für Deine Beckengröße ebenfalls ausreichen.

Achte darauf, dass der Heizstab sich etwas in der Wasserbewegung befindet. Muss jetzt aber nicht an die Frontscheibe oder so, nur schauen, dass der Wasserstrom dort auch hinkommt.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 06:41   #18
Heikow
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.919
Abgegebene Danke: 70
Erhielt: 502 Danke in 290 Beiträgen
Standard

Moin,

die aufgequollenen Kiemen sind schon sehr auffällig und man könnte Dactylogyrus sp. vermuten. Diese Würmer sind fast allgegenwärtig, schaffen es aber nur auf durch Umweltbedingungen (falsche Temperatur, schlechte Vergesellschaftung, zu wenig Platz, Stressfaktor Aquarianer mit seinen Fingern im Becken...allgemein ungünstige Bedingungen eben) geschwächten Fischen zur bedrohlichen Massenvermehrung. Ein Teil der Kiemen unterm Mikroskop bei 40facher Vergrößerung bringt da eine klare Diagnose, eine Lupe reicht mEn nicht aus.
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 09:28   #19
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo,
wie dosiere ich das Esha 2000 richtig nach? Ich dachte wenn ich kurz vor der Medikamentengabe den Wasserwechsel mache (früher Abend) dann muss ich es nicht extra erhöhen, oder? Sondern dann direkt nach dem WW die nächste Dosis rein.
Ich hatte auf anraten des Händlers 1. Tag 14 Tropfen, 2. und 3. Tag je 6 Tropfen. Und vorher je 30% Wasserwechsel gemacht um Mulm abzusaugen und Nitrit niedrig zu halten. Heute morgen Nitrit 0,1, ich mache nichts.
Am Abend wäre ein 25% Wasserwechsel dran. Ein Eimer mit 10l mit 28 Grad Wasser um 1.) Salz langsam abzubauen, 2.) Temp zu halten 3.) Langsam auf Normal zurück zu kommen 4.) Nitrit nicht zu hoch werden lassen

Oder soll ich weiter Esha 2000 dazu geben?

Nur der schwarze macht mir sehr große Sorgen. Er ist jetzt noch schwächer geworden, liegt fast nur rum, ich habe ihn heraus genommen. In seiner Schüssel frisst er aber winzige Teile (habe 1/4 einer Spirulina Tablette mit zu ihm gegeben) und atmet normal (langsam und schwach, aber so wie im Hauptbecken eben auch war), schnappt nicht nach Luft oder fächert wie es der Guppy tat.

LG montelino
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 10:18   #20
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 349
Erhielt: 309 Danke in 216 Beiträgen
Standard

@montelino,hallo
das EsHa mußt du nachdosieren für die Menge Wasser, welche du entnommen hast - zusätzlich zu der "fälligen " Tropfenmenge.
Weil - sonst wird die Konzentration des Mittels im Aquarienwasser ja zu niedrig.
Ich würde gesamt 7 Tag behandeln, Tag 4 - 7 Standardnachdosierung 12 Tropfen auf 100 Liter Wasser, also bei dir 6 - 7 Tropfen.
Zusätzlich zu der Tropfenmenge für das entnommene Wasser.
Ja, Sonne hat gut aufgepasst - während der Heilmittelbehandlung keinerlei Wasseraufbereiter benutzen - das senkt die Wirkung des Heilmittels.
Man kann übrigens nach einer Pause von 2 - 3 Tagen, und in dieser Zeit viel WW, die komplette Behandlung nochmal wiederholen - falls der Erfolg unzureichend ist.


Wie Stefanie schreibt - jedes Heilmittel ist eben nur ein Versuch - im ungünstigen Fall bringt keines was - ich hab das EsHa benutzt, weil es gegen mehrere häufig vorkommende Fischkrankheiten helfen soll .

@Wasserwelt, hallo
richtig, im EsHa ist Kupfer - aber die winzigen Restmengen, welche nach der Behandlung und akribischem Wasserwechsel noch im Becken bleiben sind doch zu vernachlässigen.
Ich habe im Laufe der Jahre mehrmals mit diesem Mittel behandelt - niemals mit Kohle endgefiltert, immer nur etwas mehr WW danach gemacht.
Auch bei mir ist kein einziges Mal auch nur eine Schnecke oder Garnele verstorben.
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppy bleibt am Boden, Maul bewegt sich schnell, frisst nicht - SOEBEN GESTORBEN montelino Krankheiten der Fische 6 09.10.2016 11:30
Plötzlich lagen alle Antennenwels Eier auf dem Boden diddy2 Archiv 2004 5 19.04.2004 12:04
Panda-Panzerwels taumelt und liegt auf dem Boden Giso Archiv 2003 7 05.01.2003 21:31
Dem oto geht es schlecht! dan Archiv 2002 5 13.09.2002 14:29
Fische geht's plötzlich schlecht: sorry, etwas länger >Silver Archiv 2002 21 06.09.2002 22:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.