zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.12.2016, 17:47   #1
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 210
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Was hat mein Kakadu ZBB Männchen

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: Mein Kakadu-ZBB Männchen schwimmt seit gestern unkontrolliert im Becken, mal schräg, mal Kopfüber, schwimmt gegen Pflanzen und Gegenstände oder wird von anderen Fischen angerempelt. Er versteckt sich meistens im Hintergrund des Beckens hinter den Pflanzen. Er hatte an der Seite einen Pilzbefall oberhalb der Seitenflosse, der erfolgreich behandelt wurde.

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 100x40x45

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 1 1/2 Jahre

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
pH 7, Nitrit n.n., KH 7, Nitrat 15, Temp.25°C
- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: alle 10 Tage 40l

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort: 1x täglich Flockenfutter (Söll) und 1-2x/Woche Frostfutter

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: siehe oben

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: nein

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: vor zwei Wochen lag das Kakadu Weibchen tot im Becken - ohne äußerliche Krankheitszeichen
Anfang der Woche haben wir einen Panzerwels rausgeholt der vermutlich Bauchwassersucht hatte
Das Kakadu Männchen hatte einen Pilz, siehe oben


- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: JBL Fungol am Dienstag und 3 Tage lang eSHa 2000

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort: Pilz ist weg

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: Altbestand betroffen

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: nein


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort: wie oben beschrieben

Wer kann mir sagen was der Kakadu hat und wie/ob ich ihm (noch) helfen kann?

Danke!

VG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2016, 22:56   #2
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 410
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 205 Danke in 126 Beiträgen
Standard

Hallo Esther,

zeigt nur der Kakadu diese Symptome, oder auch andere Fische?
Hat er auch wirklich keine äußerlichen Krankheitssymptome mehr?


Du schreibst:

Zitat:
Zitat von werla09 Beitrag anzeigen
- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: JBL Fungol am Dienstag und 3 Tage lang eSHa 2000
Hast du die beiden Mittel direkt nacheinander ohne Wasserwechsel und/oder zwischenzeitliche Filterung über Aktivkohle angewendet?
Oder womöglich sogar gleichzeitig?

JBL Fungol enthält als wirksame Bestandteile: Malachitgrünoxalat 37,5 mg
Ethacridinlactat 1500 mg auf 100 ml
Ist in der Gebrauchsanleitung nachzulesen.

eSHa labs machen aus der Zusammensetzung ihres "Wundermittels" ein Geheimnis. Hauptbestandteil soll aber Kupfer sein. Diese "eierlegende Wollmilchsau" von Medikament, das 18 (!) verschiedene Fischkrankheiten bekämpfen soll, ist für schon für sich gesehen mit Vorsicht zu gnießen.
Schau mal z.B. hier:
https://forum.hornbach.de/posts/list...wirkungen.html

Wenn du tatsächlich JBL Fungol und eSHa 2000 gleichzeitig angewendet haben solltest, hast du jetzt einen unkalkulierbaren Wirkstoffmix im Becken.

Deshalb meine Empfehlung:
sofort großzügen Wasserwechsel und (falls zur Hand) Filterung über Aktivkohle, um erst einmal den Chemiecocktail aus dem Becken zubekommen.

Und dann melde dich wieder. Würde mich nicht wundern, wenn schon allein das Besserung bringt.


Guß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.12.2016   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.12.2016, 23:26   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.765
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 561 Danke in 468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen

Deshalb meine Empfehlung:
sofort großzügen Wasserwechsel und (falls zur Hand) Filterung über Aktivkohle, um erst einmal den Chemiecocktail aus dem Becken zubekommen.
Hallo

Dazu würde ich auch noch zusätzlich/sicherheitshalber den Bodengrund absaugen.

Anschließend das eSHa2000 in die Tonne kloppen...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 06:28   #4
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 210
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Wasserwelt,
Ich habe vor Zugabe von dem Fungol die Hälfte Wasser gewechselt und dann wie angegeben Komponente 1 rein. Dazu das eSHa 2000 - wurde mir im Geschäft empfohlen. Dann war der Pilz auf zwei Tage weg. Hatte mich sowieso schon gefragt ob Ich Komponente 2, was ja nach einer Woche zugegeben werden soll, noch brauche. Ausser dem Barsch zeigt kein anderer Fisch Symptome.

VG Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2016, 10:08   #5
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 706
Abgegebene Danke: 211
Erhielt: 331 Danke in 143 Beiträgen
Standard

Hallo,

Komponente 2?

Beide Medikamente bestehen meines Wissen aus nur jeweils einer Komponente (Flasche).

Oder meinst Du eine Wiederholung der Behandlung mit dem jeweiligem Mittel?

Welche Erkrankung genau vorlag/liegt können wir Dir leider auch nicht sagen.

Da kommen etliche Möglichkeiten in Betracht.
Unter anderem ein bakterieller Befall, der die Schwimmblase oder auch das Nervensystem angegriffen hat ( aufgequollener Panzerwels), es kann aber auch sein daß Pilzsporen schon in den Fisch ( Blutbahn) gelangt sind und nun schaden am Organismus bewirkt haben.

Daneben kommen zig Erkrankungen in Betracht, auch Flagelatten, Würmer etc.

Auf jeden Fall sollte das Tier rausgenommen werden.
Hat er denn noch genug auf den Rippen?

Er sollte in ein kleines Gefäß, mit 2x täglichem WW , am besten Lebendfutter was ihn animiert zu fressen.

Aber ich denke, bei so schwerem unkrontolliertem Schwimmen wird das nix mehr und es wäre besser ihn zu erlösen.
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kakadu zbb

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kakadu Buntbarsch Männchen versteckt sich SvenjaM. Fische 6 09.10.2015 17:56
Kakadu-ZBB weibchen jagt männchen Xylometazolin Archiv 2012 11 03.05.2012 13:43
Mein armes Kakadu Zwergenbuntbarschnännchen Pati M. Archiv 2008 4 12.12.2008 20:20
Buntbarschweibchen (Kakadu) hetzt das Männchen Suse Archiv 2003 2 24.07.2003 14:05
Kakadu - Männchen ersetzt Suse Archiv 2002 6 27.11.2002 16:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.