Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.05.2002, 11:26  
Martin K.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diesmal wars das Kellerfenster

Hallo,
Wenn die eigenen Tipps und Kniffe nicht helfen. :roll:
Dann schaut man ganz schön doof aus.
Da beschäftigt man sich mit Blaualgen schon jahrelang, glaubt man hat die Biester im Griff und
wird hinterlistigerweise wieder zum Opfer.
Und woran lags diesmal? :-?
Am Kellerfenster. Schlicht und ergreifend. Am Kellerfenster. :lol:
Jetzt wo die Sonne wieder höher steht scheint sie doch morgens tatsächlich für 2 Stunden ins neue Becken.
Und genau dort wo die Sonne hinscheint, Bingo, Blaualgen.
Der Mist ist, dieses Mal hab nur schon die Anostomus da drin, diesmal geht es also nicht mit abwarten und Tee trinken. Die Wasserwechsel wollte ich schon einhalten. Adieu schöne Altwassertherapie.
Ich habe diese netten Cyanos jetzt erstmal mit dem Kescher vom Sand abgesammlt.
Das Fenster wollte ich eigentlich zumauern, aber wohin dann mit der Flohzucht? :-?
Jetzt weiß ich auch warum wir immer von komplexen Systemen sprechen.
Züchtest Du Flöhe auf der Fensterbank brauchst Du ein Fenster, hast Du ein Fenster, hast Du Sonne, hast Du Algen. :P

Und was machen die Vallisnerien? Die gucken im Moment zu und scheinen sich darüber zu amüsieren.

Da macht und tut man. Und die Algen sind doch immer ein Stück voraus.

Aber na wartet ihr Biester, ich werde euch schon eine verpassen.

Mit blauäugigen Blaualgen Grüßen
Martin
 
Sponsor Mitteilung 11.05.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge