Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.05.2002, 15:46  
bongo
 
Registriert seit: 14.08.2001
Ort: überall
Beiträge: 1.985
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

und es gibt eben doch echte Geschlechtsumwandlungen.
Wie neuste Untersuchungen zeigen ist es wohl so, daß Poeciliden kein "richtiges" y Chromosom haben zur Geschlechtdifferenzierung sondern ein Mosaik. Daher ist es durchaus möglich, daß sich Tiere, je nachdem welches hormonproduzierende Gewebe überwiegt, umwandeln. Und das auch fruchtbar, wobei es immer etwas schwierig und auch sehr aufwendig ist das nachzuweisen.
Und um gleich die nächste Frage zu beantworten, nämlich wo steht das: ich weiß es nicht mehr. Werde aber versuchen das wieder zu finden. Im Zweifel über Harro Hieronimus bei der DGLZ.
bongo ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.05.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge