Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2002, 19:32  
Plantella
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Graben-Neudorf
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Fabian,

so wie Du es beschreibst, ist Dein Becken in einem Ungleichgewicht - aber warum/Ursache, dazu braucht man mehr Infos.

was für Wasserwerte hast Du? Und welchen Pflanzenbesatz/menge? Wie groß ist Dein Becken? Was für Fische/menge? Mit was fütterst Du? Algen die wie Moos aussehen - meinst Du Fadenalgen?

Ein komplett-Austausch der Pflanzen ist fast genauso, wie ein Neueinrichtung eines Beckens - und da ist die "Gefahr" der Algenbildung ja auch sehr groß.
Eher schnellwachsende Pflanzen dazu tun (Schwimmpflanzen oder zB Heteranthera zosterifolia = Trugkölbchen), so daß Nährstoffe entzogen werden.
Die Seitscheiben würde ich auch von Algen befreien, einfach um die Menge im Becken zu dezimieren, damit sich weniger Vermehren.
Plantella ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.09.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge