Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.10.2002, 17:07  
alberlie
 
Registriert seit: 07.10.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 525
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Martin,

im Prinzip stimmt es schon, dass ein Becken sich nur dann ordentlich einfährt, wenn auch eine ständige Belastung mit Ammoniak/Ammonium und dann folgend mit Nitrit hat. Nur durch das Vorhandensein dieser Stoffe bilden sich ja die Bakterien, die letztlich die Umwandlung in Nitrat bewirken.

Die Frage ist, ob diese ständige Belastung durch 16 Fische und 5 Garnelen und deine Baby-Mollies kommen muß. Ist bei einem frischen Becken vielleicht wirklich etwas viel. Versuche auf alle Fälle, die (meisten) Fische wieder zurückzubringen - das Becken sieht danach zwar aus wie umgepflügt aber: Pech!! Wer auf Verkäufer hört, hat selber schuld.

Wenn du dann mit den Fischen im Laden bist, lass dir lieber ein paar Turmdeckelschnecken etc. geben. Die kannst du dann fröhlich füttern und beobachten. Ist übringes hochinteressant. Und dann so nach ein paar Wochen (4-6 KANN sein, muss aber nicht - bei meinem Becken gab es nie einen Nitritpeak, aber ich hab offensichtlich das goldene Händchen beim Füttern gehabt - immer genau soviel, wie die Bakterien umsetzen konnten) fängst du langsam mit dem Besatz an.
alberlie ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.10.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge