Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.12.2002, 23:15  
olivert.
 
Registriert seit: 09.08.2002
Ort: 35216 Biedenkopf
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Charlie,

tja, mit dem Quratänebecken hast du recht, doch selbst dieses ist derzeit mit Nachwuchs belegt. In meiner Gutgläubigkeit hatte ich mich zum Kauf hinreißen lassen und die Tiere direkt eingesetzt. Ich weiß, für diesen Fehler werde ich Lehrgeld bezahlen müssen. Ich dachte auch schon, die "Pünktchen-Krankheit" ist nur eine Parallelerscheinung. Mein vorletztes Schleierkardinal-Zuchtmännchen steht jetzt auch nur noch teilnahmslos im Wasser. Ich habe den Händler bereits aufgesucht, auch dort sind alle Tiere krank und tote Fische liegen am Boden. Normalerweise müsste es ein Gestz geben, dass ein Händler ohne eine Quarantänefrist keine Tiere verkaufen darf. Wer zahlt mir nun die Folgekosten?
olivert. ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.12.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge