Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.12.2002, 15:17  
Keeper
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Bottrop
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@ Majo
Ja es sind Australische Flußkrebse, engl. "Red Claw".
Naja ob es jetzt so schlimm war steht offen,weil das
Muttertier seit ein Paar Tagen Jungkrebse unter
den Bauchtaschen mit rum schleppt, die wohl
vor ein Paar Tagen geschlüpft sind.
Und das alles nach der chemischen Keule ??????????????.
Also wenn die Kleinen
es überlebt haben werden es die Alten auch tun.
Ich habe auch nicht nach der Beschreibung das Mittel ins
Becken gegeben sondern sehr viel weniger als drauf steht.
Es geht ihnen super und haben sogar jetzt Jungkrebse.

Sag du mir doch mal wie ich sie sonst hätte weg beckommen :-?
Habe es mit Fischen Schmerlen usw versucht dachte das sie die Würmer Fressen würden,ha pustekuchen nach 2\3 tagen waren alle Fische und Schmerlen von den Krebsen gefressen oder verstümmelt worden. :cry:
Dan habe ich alles aus dem becken rausgeholt und aus gewaschen
,das alle hat nichts gebracht.
Sag mir mal wie das Bitte ausschauen soll, ein 120Liter Becken
Mit 1000000 Würmer und 2 Krebsen.Schaut echt super aus oder?Meine Krebse sind jetzt 2 Jahre alt und es geht ihnen sehr gut. :P
Auch nach deiner Meinung mit der chemischen Keule. :x
Keeper ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.12.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge