Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.12.2002, 08:18  
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Karl-Heinz!

Zitat:
Zitat von Kahebro
was bei der CO2-Düngung vielfach nicht erwähnt wird, ist auch die Beleuchtungsstärke.
In Kurzform: Je stärker die Beleuchtung, um so höher der CO2-Verbrauch.
IMHO bedingt durch den stärkeren Stoffwechsel der Pflanzen.

Zitat:
Weiterhin meine ich mich zu entsinnen, gelesen zu haben, dass der CO2-Faktor zu einem schnelleren Pflanzenwuchs führt, im Umkehrschluss würde eine CO2-Unterversorgung zu einem langsameren , ab nicht schlechteren - im Sinne von kranken Pflanzen - Wuchs führen.
Nun ja, schon nachvollziehbar, Dein Gedankengang, aber ich setze langsames Wachstum in der Regel mit "Kümmerwuchs" gleich, und wenn ich den durch ausreichende CO2-Versorgung unterbinden kann - why not!?

Zitat:
Das Problem ist, wie immer, das Zusammenspiel aller Faktoren:
Lichtstärke, Lichtfarbe, Pflanzenart, Pflanzenmenge, Düngung...
Daher ist m.E. die alleinige Betrachtung des CO2-Wertes nicht sehr hilfreich.
Selbstverständlich ist eine CO2-Düngung nur ein Rädchen im Getriebe; unbestritten. Aber wenn ein zu niedriger CO2-Gehalt vorliegt, kann CO2 schnell zum entscheidenden (bzw. limitierenden) Faktor werden.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 20.12.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge