Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.12.2002, 12:55  
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

man setze:

Zitat:
Also merk Dir für die Zukunft: erst lesen, dann denken und dann die Antwort schreiben und nicht anders herum.
in Bezug zu:

Zitat:
hi, also bei mir funktionierts so bestens. mache es seit ca. 20 jahren so und die becken laufen sofort stabil. selbst bei neu eingerichteten und sehr dicht besetzten aufzuchtbecken ohne pflanzen habe ich noch nie probleme gehabt, wenn ich zur hälfte wasser aus einem anderen becken nahm. die bakterien vermehren sich ja sehr schnell.
Zitat:
kann schon sein das no2 schwankt, aber das vertragen die meisten fische gut, das wird viel zu ernst genommen. man darf halt nicht alles glauben was in büchern steht, da wird vieles zu stark eingeschränkt und zu sehr verallgemeinert von leuten die meist relativ wenig erfahrung haben.
Zitat:
mergus ist da noch viel zu streng, viele fische vertragen noch werte in weit aus größerem umfang und lassen sich auch so sogar züchten. habe schon die verschiedensten fische nachgezüchtet und den meisten ist es egal ob gh nun 10 oder 30 oder ob ph 6 oder 7. ausgenommen natürlich fische aus extrem-biotopen.

öhm, ja, soviel dazu.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge