Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.12.2002, 09:19  
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Rolf!

Zitat:
Zitat von Rolf K.
das Auskochen funzt nicht immer.
Habe in einem Einkochkübel über mehrere Stunden Wurzeln gekocht.
Die Bartalge hat es trotzdem überlebt.
Ja, ok, aber zumindest besteht die _Chance_, daß die Algen durch's Auskochen (natürlich in Verbindung mit kräftigem Abschrubben) verschwinden - bei meiner großen Mangrovenholzwurzel hatte es gefunzt, und bis heute von Bartalgen keine Spur mehr.

Zitat:
Die Wurzeln haben, nur am Rande, auch das Wasser immer noch eingefärbt.
Denke, das ist bei nahezu allen Wurzeln recht normal. Nach meinen Erfahrungen färbt Mopaniholz am wenigsten.

Zitat:
Das Beste gegen Algen sind immer noch Algenfresser und optimale Wasserwerte.
Zu den Wasserwerten absolute Zustimmung, aber Algenfresser sollte man sich der Tiere wegen anschaffen, nicht extra als Symptombekämpfer bei Algenplagen ;-).
BTW, bei Schneckenplagen sehe ich es auch so.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 26.12.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge