Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.01.2003, 19:43  
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo flubber,

Zitat:
Was die "Kur" bertifft, liest du mal am besten ein Buch über Diskushaltung, dort ist zumindest in meinem was von Frühjahrskur und Herbstkuhr gestanden.
Hm, ich glaube es müssten bisher so min. 8 Bücher zum Thema Diskus sein, die ich gelesen habe. Wenn ich Untergassers Bücher zum Thema Erkrankungen von Cichliden mit rein nehme sinds gleich 2 mehr. Und dann noch einige Diskus-Jahrbücher.
Im Übrigen hatte ich von diesen Büchern schon einige geleseb BEVOR ich mir meine ersten Heckel zulegte. (Diese brauchten keine Abfolge von "Kuren"...)

Von "Frühjahrs-" und "Herbstkuren" ist mir nichts bekannt. Schon möglich, daß ich derartigen Blödsinn einfach überlese

Fische ohne spezifische Symptome und möglichst präzise Diagnose einer medikamentösen Behandlung zu unterziehen, halte ich für indiskutabel. Ein solches Vorgehen muß man ganz einfach als "Experimentierfreudigkeit" bezeichnen!

Zitat:
Hexa-Ex ist gegen Hexamita (Lochkrankheit)
Ja, das steht da so zumindest auf der Packung. Bin ja mal gespannt, ob die betroffenen Tiere damit kuriert bleiben...
Wohl eher nicht!

Zitat:
Eine Wärmekur wird bei Flaggelatenbefall durchgeführt, da diese die Temp nicht mitmachen.
Da einer der Fische einen gläsrigen Kot abgelassen hat und sonnst keine anderen Fische oder Pflanzen im Becken sind bekommst du bei dieser Behandlung weniger Probleme.
Da würde mich doch jetzt mal glatt interessieren, ob Du dabei wirklich auf Temperaturen gegangen bist, bei denen Flagellaten schlapp machen!

Zitat:
SCHLAUERLE :P :P :P
Du kriegst das bestimmt alles ganz toll alleine in den Griff- da bin ich mir sicher! :roll:


Gruß,
Dirk
 
Sponsor Mitteilung 21.01.2003   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge