Thema: 1000l Becken
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.06.2001, 20:01  
Joachim Mundt
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: D 45701 Herten
Beiträge: 650
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
franz schrieb am 2001-06-14 03:41 :
Hallo Ihr Aquis!
Habe mir heute ein 1000 l Becken zugelegt(bauen lassen)! Der Händler hat mir empfohlen gleich richtig an den Start zu gehen! Nun meine Frage: Der Händler sagte mit das ich das becken 2 Tage mit Biostarter einfahren sollte,danach erst soll ich mir Fische zulegen! Besonders gut gefallen mir Diskusfische! In einem Buch von Midway("Wie pflegt man Diskusfische") las ich aber, dass man erst nach 4 Tagen die Fische einsetzten solle! Hat jetzt der Händler oder der Autor Recht? Irgendwie komm ich mir verarscht vor,da er(Händler) noch sagte das man den sogenannten PH-Wert auf 8 ansetzten sollte da es Nachzuchten seien! Der Autor aber schreibt das der PH-Wert bei 6.5 - 6.8 sein solle ? Dann empfiehlt der Autor Torf in den Filter zu tun, das hab ich dann auch gleich beim Garten Dehner geholt! Nachdem ich den Torf in den Filter einsetzte wurde das Wasser ganz Braun ! Was hab ich Falsch gemacht? Ich bedanke mich im voraus da ich Anfänger bin.
Hallo Franz,

1000 Liter für einen Anfänger? Alle Achtung! Da kann man nur gratulieren :smile: Wenn du die Maße noch postest, dann würd´s mir noch besser gefallen :wink:

Die Empfehlung des Händlers, gleich "richtig" zu beginnen, kann ich nur unterstützen, vorausgesetzt, es ist auch "richtig" konzipiert worden :wink: Um das beurteilen zu können, würde ich mich freuen, wenn du die technischen Hilfsmittel (Filter, Beleuchtung usw.) ebenfalls mit angeben würdest. Wenn sich das "richtig" allerdings nur auf die Beckengröße bezog, dann kann´s genauso schief gehen, wie mit jedem "normalen" Anfängerbecken!

Um an dieser Stelle einmal eine Lanze für den Handel brechen zu wollen: Die voreiligen Verurteilungen einzelner Händler, die ich hier ab und zu lesen bekomme, gehen mir mittlerweile extrem auf die N....!!! Direkt mit Boykottaufrufen zu reagieren, die sich auf eine Äußerung eines Händlers beruft, die aus zweiter Hand kommt und auch noch aus dem Zusammenhang gerissen wurde, ist eine schlimme Sache, die sogar rechtliche Schritte nach sich ziehen kann. Also Vorsicht mit solchen Äußerungen! Poster, die sich in dieser Weise äußern, disqualifizieren sich m.E. selbst und sollten nicht sonderlich ernst genommen werden. Diese Info nur am Rande :wink:

Meine Empfehlung, bereits nach ein bis zwei Tagen (nach dem Animpfen mittels "gebrauchtem" Filtermaterial und/oder Starterbakterien) ist auf langjährige Erfahrungen zurückzuführen und bei richtiger Handhabung nicht risikoreicher, als ein Besatz nach erst 2-4 Wochen! Dafür eignen sich besonders einige Panzerwelsarten, die schon seit vielen Generationen gezüchtet werden (Corydoras aeneus, Corydoras paleatus und deren Albinoformen). Voraussetzung ist allerdings, dass die Wasserwerte (Ammonium, Nitrit, pH) täglich gemessen werden und bei erhöhtem Nitrit ein ausgiebiger Wasserwechsel gemacht wird. Nähere Angaben dazu auf unserer HP. Thema: Die Einlaufphase

Die Info, ein neu eingerichtetes Becken mit Futter ohne Fischbesatz einfahren zu wollen, ist, biologisch betrachtet, eher ein Fehlschuss, denn es entwickeln sich primär Pilze als Erstbesiedler, die dann in direkte Nahrungskonkurenz zu den Bakterien treten und diese sogar lange unterdrücken können, weil ihre Bakterienhemmstrategien teilweise recht ausgeklügelt sind (Stichwort: Penizillin :wink: ).

Die Info, Diskus bei gezielt hohen pH-Werten pflegen zu wollen, ist sicher falsch. Ihnen macht ein solcher pH-Wert jedoch nicht sonderlich viel aus, wenn die Randbedingungen (gute Wasserqualität, guter Allgemeinzustand, Nachzuchten, eingefahrenes Becken) stimmen. Systemisch verlangen Diskus allerdings weiches und saures Wasser mit relativ hohem Anteil an Humin- und Fulvosäuren im Wasser.

Torf als Naturprodukt (Voraussetzung: frei von Düngestoffen!!!) ist auch aus dem Gartencenter brauchbar (ich nehme an, dass Karl-Heinz dazu ebenfalls einen Beitrag liefern wird oder einen Link dazu setzt :wink: ). Die braune Färbung ist absolut normal und kein Grund zur Panik :wink:

Nun zum Thema Diskus und Anfänger:

Du solltest als Erstbesatz auf gar keinen Fall Diskus einsetzen! Die Verluste sind dabei vorprogrammiert. Frühestens nach drei Monaten Einlaufzeit solltest du an diese Tiere denken. Vorher kannst du das Becken mit den geplanten Beifischen bestücken, aber auch erst dann, wenn der Nirit-Peak auf normale Werte zurückgegangen ist (NO2=nicht nachweisbar).

Wenn du dann die Einfahrzeit hinter dich gebracht hast, dann solltest du tatsächlich möglichst ausgewachsene Tiere kaufen, denn die Freude an missglückten Eigen-Aufzuchten ist meist von kurzer Dauer. Dabei solltest du jedoch einen erfahrenen Aquarianer (der sich möglichst mit diesen Tieren auskennt) zum Erwerb der Tiere mitnehmen. Wichtig ist, dass keine "Mastschweine" erworben werden, die mit Rinder- oder Putenherz versaut wurden (ein erfahrener Diskusliebhaber kann das den Tieren u.U. ansehen!). Nähere Angaben dazu ebenfalls auf unserer HP unter dem Thema "Die richtige Ernährung der Fische"

Die Haltungstemperatur von Diskus unterscheidet sich keineswegs von der anderer Amazonasfische, wie sollte sie auch :wink:. Du kannst sie bei 25-26°C sehr gut halten und sogar züchten! Voraussetzung ist allerdings eine gute Wasserqualität, die jedoch vor allem beim Diskus nicht von Topffilter-Spielzeugen erreichbar ist. Zum Thema Wassertemperatur findest du ergänzend weitere Infos unter "Die Wassertemperatur".

Ich warte auf deine weiteren Infos :wink:
Joachim Mundt ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.06.2001   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge