Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.04.2003, 19:17  
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Michelchen,

ich hatte im früheren AQ Anubias barteri (du meist vermutlich die mit den breiteren, längeren Blättern). Diese Art braucht IMO mehr CO2, Licht und evtl. Dünger als die kleine A. nana. Meine beiden Exemplare (Rhizom geteilt, daher 2) wurden nicht in den Boden gepflanzt. Die eine wurde mit dem Rhizom in eine hohle große Wurzel gesteckt und war daher nahe am Licht. Die andere an Steinen am Boden festgebunden. Bei meinem harten Wasser, wenig Licht und ohne CO2-Düngung sind sie mittelprächtig gut gewachsen, hatte aber keine Ausfälle.
http://krug-kamen.bei.t-online.de/aq160hell2.JPG

Hätte ich n Rhizom ohne Blätter würd ichs einfach mal dort anbinden, wo die Wurzeln frei bleiben (Holz oder sowas). Bei den unter ähnlichen Bedingungen gehälterten Anubias nana wächst die, die weniger Licht bekommt noch besser als die, die oben am Holz sitzt.

Grüßle und Däumchen drück, dasse wieder Blätter bekommt
Amazon
Amazon ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.04.2003   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge