Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2001, 00:12  
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Schlagi schrieb :


Vorschlag:
4 Botia sidthimunki (Zwergschmerle)
6 Moenkhausia pitteri (Brillantsalmer)
6 Nannostomus beckfordi (Längsbandziersalmler)
4 Otocinclus affinis (Gestreifter Ohrgitter-Harnischwels)
1 Paar Papiliochromis ramirezi (Südamerik. Schmetterlingsbuntbarsch)
10 Paracheirodon axelrodi (Roter Neon)
Hi,
ich würde auf die Schachbrettschmerlen (B.sithmunki) verzichten, da sie die einzigen "Nicht - Südamerikaner" im Besatz sind. Ich finde die Erdteiltrennung beim Besatz eigentlich richtig (obwohl verschiedene Erdteile als Ursprungsland der Bewohner natürlich nichts über die Verträglichkeit bzw. benötigten Becken- u. Wasserbedingungen sagen :roll: ).
Stattdessen würde ich auf jeden Fall einen Trupp Panzerwelse einsetzen, und eventuell noch einen oder zwei Ancistrus oder Peckoltia (kleine Harnischwelse).
Anstatt der Schmetterlingsbuntbarsche empfehle ich Dir pflegeleichtere und unempfindlichere Apistogramma-Zwergbuntbarsche (z.B. A.agassizi, A.borelli, A.cacatuoides, ...), ein Pärchen oder Trio (1m/2w).
Aber als allererstes solltest Du wirklich Deine Wasserwerte (Härte) eruieren, dann sieht man erst, ob für Dein Wasser eine Südameikaner-Gesellschaft überhaupt geeignet ist.
 
Sponsor Mitteilung 22.10.2001   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge