Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.07.2003, 14:38  
Jenny O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Das Wasser ist für Ostafrikanische Bubas gut geeignet, höchstens der Ph-Wert könnte noch etwas höher sein.

Für die Beckengröße kommen eigentlich alle gängigen Arten in Frage. Also N. multifasciatus, N. similis (Koloniebildend, N. similis nicht ganz so stark), L. occelatus (Paar bewohnt getrenne Schneckenhäuser), N. brevis (Paar bewohnt gemeinsam ein großes Haus) und einige weniger häufige kleinere Arten.
Ich würde auf jeden Fall nur eine Art einsetzen.

2 Paare würde ich nicht machen. Das führt höchstwahrscheinlich zu Problemen (nicht genug Platz zum ausweichen...).
Drohverhalten kannst du auch so sehen. Z.B.verteidigen L. occelatus ihre Reviere (abgesehen von der Paarung) gegeneinander. Bei N. multifasciatus (N. similis dürfte ähnlich sein) haben die W kleine Reviere, die sie gegeneinander verteidigen.

N. multifasciatus (und wahrscheinlich N. similis) verjagen den Nachwuchs nicht (oder nur sehr spät?). Vermehrungsgeschwindigkeit ist bei dieser Art ziemlich hoch.
L. occelatus soll die Jungen vertreiben (schau mal bei "Wieviele Schneckenbuntbarsche in 110l").
Schneckenbubas sind nicht ganz solche "Allerweltsfische" wie Guppys. Frag doch mal ob dir z.B. ein Händler den Nachwuchs abnimmt. Man sollte sie aber auch privat einigermaßen losbekommen.

Tschau Jenny
 
Sponsor Mitteilung 23.07.2003   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge