Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.10.2003, 08:25  
Dirk_M
 
Registriert seit: 13.01.2003
Ort: Lünen a.d. Lippe
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich halte zwar Schnecken für einen wichtigen Teil des AQs, kann mir aber vorstellen das zuviele schon den optischen Anblick stören.

Da ich Ringelhandgarnelen (4 Grosse und 5? Jungtiere) halte, bin ich schon dazu gezwungen Schnecken zu züchten und dem Aquarium zuzuführen.
Die kleinen (wenn man das noch so nenen kann :roll: ) Krabbler futtern nämlich mit vorliebe Schnecken.
Nützlicher Nebeneffekt ist auch noch die Restfutterverwertung, die die Garnelen auch noch erledigen.

Nachteil : Recht grosse Garnelenart (mein Bock hat knapp 5cm ohne Scheren). Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die rasante Vermehrungsgeschwindigkeit . Da sich diese Art ohne Probleme im Süsswasser vermehrt, sollte man schon einen Händler haben, der einem die Nachzuchten abnimmt.
Sonst kann es passieren, das aus einer Schneckenplage eine Garnelenplage wird
Dirk_M ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.10.2003   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge