Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2004, 01:06  
4zap
 
Registriert seit: 28.08.2003
Beiträge: 426
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

ich steh gerade vor einer ähnlichen Situation. Bei mir gab es pseudoweibchen, die aber inzwischen vom dominanten Männchen extrem gejagt wurden. Ich habe den einen jetzt auch im 54 L Becken mit einem Innenfilter der neu ist. Das ist jetzt zwei Wochen her und ich habe auch Altwasser eingebracht um die gleichen Wasserwerte zu haben. Ich hab dazu noch Mulm abgesaugt und in das 54 geschüttet. Ich hab noch den großen Filter aufgemacht und den neuen Innenfilter "angeimpft", was auch eigentlich funktionieren sollte. Trotzdem hab ich einen Nitritanstieg. Zwar nicht im roten Bereich, aber es ist schon meßbar. Ich steuere mit Wasserwechseln gegen, bis sich das gelegt hat. Eine andere Möglichkeit habe ich nicht.
Pass auf deine Wasserwerte auf und impfe noch deinen Filter. Nimm ruhig ein wenig "Dreck" aus dem großem Becken mit ins Kleine. Wenn du denn Nitritwert im Auge behälst, sollte es gehen.

Aber ehrlich gesagt mag ich solche Aktionen garnicht. Ich hab immer ein mieses Gefühl.
4zap ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.01.2004   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge