Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.03.2004, 18:37  
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Patrick,

aufgrund der geringen Tagesleistung (Dimension 30 l - 90 l pro Tag) von Osmoseanlagen, ist von einer Dirketeinleitung abzuraten. Wasser in Kanistern sammeln und dann wasserwechseln.

Bei Vollentsalzern wird das Wasser durch 2 Säulen geführt und dann verwendet (Dimension: 60 l die Stunde). Die Säulen sind mit speziellen Harz-Kugeln gefüllt, die die "hartmachenden Bestandteile" aus dem Wasser entfernen. VOn Zeit zu Zeit muss dieses Harz dann mit Salzsäure und Natronlauge behandelt werden, damit sie wieder funktionieren oder es muss zum Erneuern eingeschickt werden.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.03.2004   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge