Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2004, 23:04  
Norma
 
Registriert seit: 17.03.2004
Ort: Bei Freiburg i.B.
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Noch ein Neuling mit Fragen!

Hallo, Ihr da!

Ein neues Mitglied meldet sich. Weiblich, eher spätberufene Aquarianerin aus dem Raum Freiburg i.B. Vor 10 Jahren hatten mir wohlmeinende Bekannte ein 10 l (11) Becken mit einem armen Goldfisch geschenkt. Fand ich gräßlich, dieses einsame Fischlein in dem öden Becken, außerdem wollte ich dringend einen Hund! Na ja, der Fisch hat zu meinen Schande auch nur ein Jahr überlebt aber jetzt, 9 Jahre und zwei Hunde (9 und 3 Jahre alt) später, fühle ich mich reif für einen - diemal freiwilligen Neustart in Sachen Aquarium.
Um zu sehen, ob´´s mir überhaupt Spaß macht, hab ich erstmal das 10 l Becken reaktiviert, diesmal hübsch eingerichtet mit mehreren Pflanzen und einen Hölzchen und 3 Guppy w, 1m und einen Antennenwels eingesetzt. ( Leihgaben von meinem Neffen, der ein 60er und ein 80er Becken hat).
Nach 3 Wochen, mehreren Bücher über Aquarien und ca. 30 Guppy-babys war klar:
1. es macht Spaß
2. richtigesBecken muß her
3. Auf keinen Fall lebendgebärende Zahnkarpfen! Die sind ja noch viel schlimmer als die weißen Mäuse die ich als Kind mal hatte!

Bin daraufhin meiner 60 qm Dachwohnung mit dem Zollstock zu Leibe gerückt um zu sehen, wo ich das gößtmögliche Aq unterbringen kann. Resultat : Maßanfertigung für die 80 cm Niesche, wo bisher der Computertisch stand, der kommt ins Schlafzimmer, wo bisher der Hundekorb stand, der wird rausgeworfen, war eh zu groß, der Hund kriegt einen kleineren Korb der unter den Stuhl passt.
Habe die Wartezeit auf das Maßaq damit verbracht den Aq.Atlas Bd 1 3x durchzulesen und das Dennerle Pflanzen/Technikbuch zu studieren (tut mit Leid, von Euch wußte ich nich nix). Hoffe, ich habe durchs Studium der Literatur einige Anfängerfehler vermeiden können, es werden mir noch genug passieren. Habe Pflanzpläne gemacht und dem Verkäufer dann eine Liste mit Pflanzen gegeben (34 Pflanzen, 19 Arten) die er so als separate Bestellung weitergegeben hat. Die kamen dann säuberlich verpackt in einem Karton an, konnte ich mit nach Hause nehmen und die, die zu viel waren, am nächsten Tag wieder zurückbringen. Auf die Art waren die top frisch und 1A Qualität. (Die Methode kann ich echt empfehlen, macht der Händler aber sicherlich nur, wenns eine größere Bestellung ist!)

Aquarium aktiv seit 8.2.04 Ein nicht ganz streng gesehenes Süd-Ost-Asien Becken, mit sehr vielen Pflanzen bestückt, einer Mangrovenwurzel und ein paar hübschen Kieselsteinen. Pflanzen wachsen fast alle wie vergiftet, mußte bereits das erste Mal die Axt an meinen Urwald anlegen.
l
Filter mit Lebendbakterien geimft, Nitritpeak heftig aber kurz: nach 1 Woche vorbei und seither stabil im gelben Bereich des Sera-Tests.
Im Abstand von jeweils ca. 5 Tagen eingesetzt:
1 Antennenwels+ 3 grüne Algengarnelen;
5 Rubinbarben (2 m,3w);
9 Zebrabärblinge (?/?); (ich fürchte nur 1w, nur eine ist dick)!)
3 Rubinbarben m + 4 Kirschgarnelen;
2 blaue Fadenfische (w/m)
5 Guppy-männchen.
Scheinen sich (bisher) alle sehr wohl zu fühlen und nutzen alle das ganze Becken, Pflanzendickicht, freien Schwimmraum, alle Beckenregionen, selbst die der Durchschlupf unter der Wurzel wird von alle benutzt, auch wenn die Fadenfische sich dazu auf die Seite legen müssen!

Jetzt zu den Fragen:

* Habe ich noch Platz für mehr Fische, oder ist das Becken voll? Immerhin werden die jetzigen Bewohner vermutlich alle noch ca. 1/3 größer.

* Soll ich zu dem Antennenwels noch andere Bodenbewohner zum "putzen setzen?" Ich dachte an Schachbrett (Zwerg)schmerlen (Botia sidthimunki) aber die brauchen wohl Sand und viel Mulm, habe ich beides nicht, außerdem sollen sie wühlen, dazu sind mir meine teuren Pflanzen zu schade. Alternativen? Die Corydoras gefallen mir ja sehr gut, auch wenn sie aus Südamerika sind und nicht aus SO-Asien, aber die brauchen ja wohl auch Sand, wie ich Eurem Forum entnommen habe..

* Ich hätte gerne noch 2 Mosaikfadenfische, aber sind 4 doch recht große ca. 10-12 cm Fische zu viel für ein 80x50 Becken?

* Kann mir jemand was zu den Grünen Algengarneelen und den Kirschgarnelen sagen? Lat. Namen leider unbekannt.

*Gibt es einen CO2 Tröpfchentest? Der Dauertest sagt ja nicht viel aus.

So im Augenblick fällt mir nichts mehr ein, morgen ist auch noch ein Tag
Tschüs

Daten: 80x50x50, (200 l brutto, 150 l netto)
2er Leuchtbalken mit 18W Trokal Special Plant
Bodenfluter,
125W Stabheizer,
Eheim Außenfilter2224,
CO2- Anlage mit Nachtabschaltung, Licht von 7-12.30 und von 15- 21 Uhr
10 kg Bodengrund, 30 kg Kies

Wasser: (Sera Tests) NO2-N < 0.1, Ph ca. 7-7,5 (Test echt ungenau!)
Gh 11, Kh 7 . WW bisher 2x alle 14 Tage ca. 30 l.
Norma ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.03.2004   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge