Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.03.2004, 16:32  
DoGis
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Seelze bei Hannover
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Unterbau für ein 1000 L Becken

Hallo liebes Forum,

ich war seit einiger Zeit nicht mehr online und ich scheine vieles verpasst zu haben. Aber gut das werde ich jetzt aufholen.
Da wir nächste Woche ein Reihenmittelhaus kaufen sind wir auch am überlegen, in dem Haus vorbereitend ein Unterbau für ein 1000L Becken zu bauen. Da derzeit noch kein Putz und kein Estrich gelegt ist, würde es sich anbieten. Ich habe auch schon viel im Forum gelesen nur das Problem hatte glaub ich so noch keiner, oder ich bin wieder zu **** zum suchen.
Wir haben jetzt nur ein Problem. Unter dem Becken soll ein vorhandenes 160 L Becken als Filterbecken dienen. Was auf rollen gelagert auch ausziehbar ist ( Für den Fall der Fälle ).
Das ist 100 cm lang. Nur ist das Problem mit dem Unterbau.
Wie baue ich das, das das Becken nicht unter Spannung steht? Bzw. das sich die Holzplatte ( was für eine ? ) nicht durchbiegen kann.
Wir wollten den Unterbau aus Ytong-Steinen machen. Die 20 x 10 cm dick sind. Der Unterbau sollte ungefähr so aussehen:
_________
|..|..........|..|

( Die Punkte wegdencken )
Ist jetzt nicht maßstabsgetreu aber so ungefähr.
Da haben wir doch das Problem das das Becken unter Spannung steht nur wie verhindern wir das.
Um viele Antworten und Anregungen würde ich mich sehr freuen.
Ich danke Euch im voraus.
Markus
DoGis ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.03.2004   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge