Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.05.2004, 20:55  
silverwolf
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Magdeburg
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ich hatte meine Apfelschnecke zuerst im Becken, also noch ohne Fische. Da ist sie den ganzen Tag mit ausgestreckten Fühlern umhergekrochen.

Als ich dann 3w/1m KakaduZBB und 5 Panzerwelse eingesetzt habe, haben die Barsche ihr in den ersten zwei Tagen die Fühler Stück für Stück fast komplett abgefressen. Mittlerweile sind sie wieder gewachsen und die Schnecke hat gelernt, sie einzuziehen sobald ein Fisch in die Nähe kommt.
Ausserdem ist sie jetzt meistens erst nach dem das Licht ausgegangen ist unterwegs. Jetzt scheint es also zu klappen, aber wenn ich das gewusst hätte, hätte ich keine AS gekauft.

Im übrigen, ich weiß nicht wie das mit den Ramirezis ist, aber die Vergesellschaftung von Kakadus und Panzerwelsen gefällt mir nicht. Sobald die Barsche Junge führen habe sie nur noch Stress mit den Welsen, da diese einfach nicht kapieren wo das Barschrevier ist und sich kaum vertreiben lassen, bzw. gleich wiederkommen. So kommen die Barsche keine Sekunde zur Ruhe. Also ich nehme die Welse raus, sobald mein zweites Becken eingefahren ist.

Viele Grüsse,
Katharina
silverwolf ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.05.2004   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge