Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.06.2004, 07:53  
Ralf Becker
 
Registriert seit: 28.04.2003
Ort: 34621 Frielendorf/Leimsfeld
Beiträge: 1.187
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: CO2 Düngung mit Hefegärung

Hallo Tetra :wink:,

Zitat:
Zitat von tetraodon
Hallo NG,

ich habe ein Problem mit CO2 Düngung.
Ich habe schon alle möglichen Methoden (mit Aquariumwasser, mit Agar-Agar, nur Zuckerlösung, Gelantine) ausprobiert. Aber wenn ich mit Agar-Agar oder Gelantine arbeite, wird die Masse hart und die CO2 Produktion wird eingestellt. Habe schon versucht das Mischungsverhältnis zu ändern, so dass die Gelantine nicht so fest wird, aber ebenfalls ohne Erfolg.
Mischungsverhältnisse:
200g Zucker
knapper Teelöffel Agar-Agar
300 ml Wasser
einen Teelöffel Flüssigdünger (Nahrung für die Bakties)
alles kochen
danach mit 700 ml Wasser und 3 g Hefe
So mache ich es auch; das ist das Original-"Helmut-Rezept".
Beim Kochen darauf achten, daß sich der Zucker vollständig auflöst -> umrühren. Die Nährlösung über Nacht abkühlen lassen, dann mit lauwarmem LW auffüllen und zum Schluß die Hefe. Behältergröße 1,5 Liter. Läuft ohne Probleme und ist - die Standzeit betreffend - unschlagbar.

Sind alle Anschlüsse auf Dichtheit geprüft?
Ist der Widerstand bei der Einleitung nicht zu groß (Sprudelstein)?
Ist evt. der Steigungswiderstand (Höhenunterschied Gärlösung-AQ) zu hoch?
Füllst Du evt. mit kaltem Wasser auf?
Hast Du es mal mit einer anderen Hefe probiert?

Einen Fehler bei Deinem Vorgehen kann ich nicht finden.
Ralf Becker ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.06.2004   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge