Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.07.2009, 22:54  
Tango
 
Registriert seit: 23.07.2009
Ort: warstein
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

zu Round Pellia leider nichts gefunden


Lomariopsis lineata

beschreibung gerade gefunden:

Der "Süßwassertang" ist weder ein Moos noch eine Alge, sondern ein Prothallium (Vorkeim, Gametophyt) eines Farns.
Unlängst wurde bei molekularsystematischen Analysen festgestellt, dass die untersuchten DNA-Sequenzen dieses Prothalliums zu 97% mit denen des südostasiatischen Farns Lomariopsis lineata übereinstimmen.

Diese eigenartige Pflanze sieht dem Lebermoos Monosolenium tenerum (irrtümlich oft als "Pellia" bezeichnet) ähnlich und wird nicht selten mit diesem verwechselt. Beide Pflanzen bestehen aus einem verzweigten, bandförmigen sogenannten Thallus.

Unterscheidung:

- "Süßwassertang":
Thallus durchweg membranartig dünn (nur eine Zellschicht dick), ohne Mittelrippe, mit breiten, runden Lappen ohne Kerbe an der Spitze. Rhizoiden (wurzelhaarähnliche Haftorgane) unregelmäßig auf der Unterseite verstreut, auch nahe dem Thallus-Rand, oft büschelartig gehäuft. Thallus transparenter und dunkler grün, flexibler und weniger brüchig als Monosolenium.

- Monosolenium tenerum:
Thallus stärker, mehr als eine Zellschicht dick, mit läglicheren, schmaleren Gabelästen, Spitze weniger abgerundet, teilweise mit kleiner Kerbe. Deutliche Mittelrippe, die auf der Unterseite hervortritt und dicht mit Rhizoiden besetzt ist. Im Gewebe sind Ölkörperzellen als kleine helle (im Auflicht) oder dunkle (im Durchlicht) Pünktchen sichtbar. Die Pflanze ist sehr brüchig. Bei Schwachlicht wachsen die Thallus-Äste aufrecht und sind sehr schmal ausgebildet.
Tango ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.07.2009   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge