Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.09.2009, 12:26  
GoldenClaw
 
Registriert seit: 02.04.2009
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey!
Danke für deine Antwort, K-town.
Ok, also meinst du, dass ich den Dünger lieber zeitlich aufteilen sollte. gut, allerdings ist das Dennerle-Düngeprogramm das folgende:
1. wöchentlich 2 Spritzer S7 auf 100l -> wöchentlich 4 Spritzer auf mein 240l-Becken -> könnte aufgeteilt werden auf alle zwei Tage ein Spritzer
2. alle vier Wochen 2 Spritzer V30 auf 100ml -> 4 Spritzer auf mein 240l-Becken -> könnte aufgeteilt werden auf wöchentlich einen Spritzer
3. alle vier Wochen (zwei Wochen versetzt zu V30!) 1 Tablette auf 100l -> 2 Tabletten auf meine 240l -> aufteilen auf alle zwei Wochen eine Tablette?

Meinst du, das ginge dann so, und ich wäre trotzdem im Programm drin? Ich bin dir dankbar für deinen Tipp, und das klingt für mich auch logisch, was du schreibst, allerdings frage ich mich, weshalb Dennerle als auf Pflanzen spezialisierter Betrieb sein Programm so anlegt. Aber wenn ich die Düngung so wie oben beschrieben aufteilen würde, könnte ich auch zumindest weiterhin wöchentlich Wasser wechseln (einzig der E15 Eisendünger würde dann immer zu einem Teil aus dem Wasser entfernt werden).

Was das Futter angeht, hast du wohl recht, nach langem rumsuchen und lesen im Internet, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich wohl doch etwas viel füttere (2-3 Mal am Tag Flocken/Crisps) und werde das jetzt senken auf 1 Mal am Tag mit Fütterungspause jeden dritten Tag.

Gruß
Thomas
GoldenClaw ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.09.2009   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge