Thema: warum??
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2009, 10:45  
K-town
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 1.125
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

ganz einfach Faulheit. Ich will mich mal als Beispiel nennen (geht ja auch nicht anders) wie ich vorgehe wenn ich einen neuen Fisch kaufen will:

1. Aquarienatlas um mal grob einen Überblick zu bekommen

2. Schaue ich meine anderen Bücher bzw. Zeitschriften durch

3. Wenn ich da nix finde muss Amazon herhalten um mir 1-2 Bücher zu bestellen am liebsten ein älteres Exemplar oder eins von einem ausländischen Autor (das ins Deutsche übersetzt wurde) aus dem einfachen Grund in den neuen Büchern steht sowieso immer das selbe drin und man hat heute sowieso nur die Auswahl zwischen etwa 10 Autoren die für 3 Verlage schreiben einige Autoren hatten sogar noch nie selbst ein Becken

4. Frage ich bei Vereinskollegen nach wer den Fisch schon hatte

5. Ist der Händler dran es gibt auch gute Händler auf die man sich verlassen kann

6. Jetzt geht es mit dem I-net weiter und die erste Anlaufstelle ist dort:

http://www.fishbase.org/search.php

dann kommt:

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwik...=Main.HomePage

weiter geht es mit:

AquaNet - Lexikon

Sollte das immer noch nicht reichen wird erst mal noch Tante google befragt nach haltungsberichten.

Sollte das immer noch nicht reichen geht es bei solchen Seiten weiter:

AQUARIUM GUIDE - Fische - Pflanzen - Technik - Wirbellose

Das Zierfischverzeichnis - Das Lexikon über Zierfische

Sind dann immer noch Fragen offen dann frage ich in Foren nach wobei ich dann meist nicht in Alggemeinforen nachfrage sondern in speziellen Foren wo meist mehr Kompetenz zu der Fischart sitzt als in Allgemeinforen.

Zu guter letzt bin ich dann dran auch wenn ich mich unbeliebt mache aber nach ca. 1/2 Jahr habe ich den Fisch dann bei mir im Becken im Griff dann fange ich an etwas zu Experimentieren mit Wasserwerte, Futter, Wasserwechsel, Beifische, Einrichtung ect. um eigene Erfahrungen zu sammeln. Natürlich nicht alles auf einmal und schlag auf schlag sondern langsam.

Das ganze Prozetere ist natürlich nicht in einem Tag erledigt sondern dauert seine Zeit. Da ist eine Frage im Forum schon um einiges einfacher da bekommt man 5 Antworten in drei Stunden und fängt dann selbst an zu wurschteln. Wenn das 8 Wochen gut geht meint man, man wäre Experte aber wenn die Fische nach 9 Wochen eingehen wird dann nix geschrieben davon sondern es kommen wieder Beiträge ala: Passt Fisch xyz zu meinem Besatz?
K-town ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.10.2009   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge