Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.05.2011, 13:05  
Nemo68
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: NRW
Beiträge: 709
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Mein neu gestaltetes 96 Liter Südamerika-Becken

Hallo Forumsmitglieder,

heute möchte ich mal mein neu bzw.umgestaltetes 96 Literaquarium vorstellen.
Die Abmessungen sind Standardmässig 80cm lang,30cm tief und 40cm hoch.
Die Filterung läuft über einen Innenfilter,die Marke ist mir nicht bekannt.
Natürlich gibt es einen Heizstab,der die Tempertur auf ca.25 Grad hält.
Als Bodengrund habe ich von Sand auf feinen schwarzen Kies umgestellt,um die Farben der Bewohner besser zur Geltung kommen zu lassen.
Die Dekoration besteht aus einer recht schönen Wurzel,die wunderbar auch als Höhle genutzt werden kann.
Weitere Dekorationsgegenstande sind ein paar Steine mit dabei.
Die Bepflanzung ist ebenfalls teilweise neu gemacht worden,wobei da wohl meine Schwäche ist,denn ich kann mir leider nie die Namen der Pflanzen merken,liegt wohl aber auch daran,das der Aquaristikshop meines Vertrauens nie die Schilder dabei hat.
Aber eventuell könnt Ihr mir ja dabei helfen und mir die Namen meiner Pflanzen sagen.
Nun komme ich mal zu den Hauptakteuren,den Bewohnern meiner kleinen Südamerikawelt.
Da wären zuerst mal die gerne als Rabauken gehandelte Blutsalmer,die als 15er Gruppe durch das Becken wusselt.Ich persönliche finde,das dieser Trupp schon sehr agil ist,allerdings die übrigen Mitbewohner in Ruhe lässt.
Weiterhin gibt es einen Schwarm Schwarze Neonslmler,der ebenfalls eine Stärke von ca.15 Tieren ausmacht.
Dieser Schwarm bewohnt eher die obere Region des Beckens,wobei natürlich bei einer 40er Höhe schlecht von Regionen gesprochen werden kann.
Dazu gibt es noch ein Paar Apistogramma agassizii,die allerdings noch nicht wirklich ein Paar sind.Zu diesen bin ich gekommen,weil ich Frau Agassizii aus einem völlig überbesetzten Becken übernommen habe,und ich diese Dame nicht alleine lassen wollte bin ich kurzerhand los,und habe ihr einen Herren gekauft.
Last,but not least,gibt es noch einen aus eigener Nachzucht,ca.3 Monate alten Braunen Antennen Wels(alle anderen Antennenwelse habe ich abgegeben),der dort seine Runden dreht.
Insgesamt ist mein persönlicher Eindruck,das die Bewohner schon gut miteinander klar kommen,allerdings die Bevölkerung schon an das Maximum heran gekommen ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCF1249.jpg (68,8 KB, 159x aufgerufen)
Dateityp: jpg album 96l (7).jpg (113,3 KB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg album 96l (10).jpg (57,9 KB, 136x aufgerufen)
Dateityp: jpg album 96l (13).jpg (77,9 KB, 128x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF1256.jpg (99,8 KB, 118x aufgerufen)
Nemo68 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.05.2011   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge