Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2011, 23:22  
Odesos
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey,

hab wie ihr empfohlen habt den Filter mal eingesetzt und laufen lassen, mittlerweile ists schon besser geworden, aber es ist immernoch eine starke Trübung zu erkennen. Die Vallis sind auch schon drin, sogar noch eine große Echinodorus und 2 1/2 Cryptocorynen die ich von jemand aus der Nähe bekommen habe für nen Euro, ein älterer Herr hatte da sein BEcken aufgelöst und das war alles, was noch nicht vergriffen war, immerhin. ACH und noch was ganz tolles, dieser Mann hatte sein Aquarium noch voll am laufen, es war zwar alles verkauft, aber es stand eben noch bei ihm, weil der Käufer es noch nicht abgeholt hat, er hat mir jede Menge Mulm mitgegeben, ca eine Dose (300ml) voll. Ich habe dann auf seine Anweisung hin meinen Filterschwamm darin eingedrückt und den Rest im Becken verteilt. Dadurch sieht das Becken jetzt noch schlimmer aus, aber er hat gemeint das würde helfen und ich könnte mein Becken schon nach 2 Wochen besetzen, stimmt das?

Fotos gibts leider grad keine, weil man eh nichts erkennt außer Nebel und den ganzen Mulm im Vordergrund...

Vallis sind laut Schild im Laden sprialis gewesen, glaube das stimmt auch, sind recht dünn und nicht sooo lang, auch nicht gedreht.

Anubias sind schon ganz nett, passen aber nicht so in mein Beckenkonzept, vllt beim nächstem Becken *g* Wurzel wäre echt ne feine Sache, aber mich schreckt die mögliche Wassertrübung und eben auch der Preis etwas ab...Bei uns hier fangen die Wurzeln so ab 6 Euro für ne Faustgroße an und steigen dann sehr rasch an...ich werde wohl erstmal bei gesammelten Steinen bleiben müssen, aber was nicht ist, kann ja immer noch werden =)

Das mit den Schwimmpflanzen werde ich mir nochmal angucken welche es da gibt und ob mir eine gefällt.

Die Zwergpanzerwelse...hm...naja, sehen schon wenig nach Wels aus, aber irgendwie sind die nicht so meins, was mich noch reizen würde wären Dornaugen, die sehen echt cool aus, aber da weiß ich nicht, ob die in mein Becken passen, da auf manchen Seiten im Internet steht, dass die erst ab 80cm zu halten sind...

Und von den Honigguramis lieber nur ein Pärchen? Ist es, weil die so viel Platz brauchen, oder weil die sich auch so stark vermehren und es sonst zu schnell zu eng wird? Weil sonst finde ich 2 Fische schon etwas wenig, aber nochmal umorientieren möchte ich eigentlich nicht...

Achja, das Becken steht übrigens auf einer Unterlage auf dem Boden, dort bleibt es auch fürs erste stehen. Wie aber schon geschrieben ist das auf der Dachebene (Speicher) wo fast keine Bewegung am Boden ist, lediglich wenn ich mich schlafen lege trample ich alleine da kurz rum bevor ich ins Bett falle, das sollte also kein Problem sein. War halt der einzige Platz wo ichs hätte aufstellen können, auch wenns mit dem Wasserwechseln ungemütlich ist, passt das schon. So werden die Fische wenigstens ihre Ruhe haben ;D

Geändert von Odesos (01.06.2011 um 02:21 Uhr)
Odesos ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.05.2011   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge