Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2012, 20:52  
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

heute ging es weiter.


Es wurde das Regal zusammen gebaut.
Zur Sicherheit, das nicht die Querstreben aus den Verbingern rutschen können und das Regal auseinander treibt, habe ich alle Querstreben mit Schnellbauschrauben vom Trockenbauer mit den Verbindern fixiert.
Auf jeder Etage liegt unter den Becken eine Styrodur Platte (die war auch dabei und hilft ja auch bei der Wärmedämmung).


Wie man auf den Bildern erkennen kann, hängt rechts oben schon die UO-Anlage. Wenn nächste Woche die Klempner kommen um oben das Bad bertig zu machen, werden sie mir noch an die Wasserleitung da einen Hahn einbauen.


Auch auf den Bildern ist der Ablauf hinter den eingeklebten Filter zu erkennen. Ich habe heute schon angefangen die Tankdurchführung mit einem Kugelhahn zu verbinden. Die Abläufe aller Becken gehen dann links neben dem Regal in ein 25er PVC Fallrohr, was unter dem Regal in die rechte graue Box geht. Diese Box ist eine Transportbox, welche bei uns Auf Arbeit manchmal übrig ist. Die hat knapp 200l und wird als Zwischenspeicher für das Abwasser fungieren. Da ich in dem Raum nur in der anderen Ecke ein Abwasserrohr habe, welches auch noch 1.5m über dem Boden liegt (weisse Wanne im Keller wegen Grundwasser), habe ich mir eine Pumpe besorgt (Gardena 9000 aquasensor) welches dann das Wechselwasser und Abwasser der UO zum HT-Rohr vom Abwasser fördert. Diese Pumpe hat 2 Sensoren, welche die Pumpe automatisch an- und abschaltet, und hat auch noch ein Rückschlagventil, das mir das Wasser nicht wieder zurück läuft und die Pumpe eventuell dann immer wieder anspringt.
Ich wollte erst eine kleine Reglung mit Reed-Kontakten basteln, da es aber diese Pumpe gibt und die genau für mein Vorhaben passt, schenk ich mir die Bastelei


Beckenaufteilung und Filterung:
Das unterste Becken werden meine 8 L134 beziehen. Wenn da noch Platz ist kommen noch die L333 rein und werden aufgestockt. Oder alternativ bleiben die L333 oben im 450er Gesellschaftsbecken und es ziehen noch Schachbrettcichliden ein, die mögen es ja auch schön warn. Das Welsbecken wird wie folgt gefiltert: Da ist ja eine Scheibe eingeklebt, da ein filterbecken mit den Massen 30cm lnag, 10cm breit und 35cm hoch entsteht. Da war vorn am eingeng eine 10x10cm grober Schaumstoffwürfel drin. Da dies mir nicht ganz zu sagt und die antröhmgeschwindigkeit nix mit HMF zu tun hat, und ich für die Welse (auch wegen eventuellen Überbesatz durch die L333) eine großzügig dimensionierte Filterung haben möchte, habe ich mir folgendes gedacht: Vorn am *Eingang* kommt eine 3cm dicke grobe Matte, so zu sagen als Vorfilter. Dahinter kommen 2 Schaumpatronen, 7x7x25cm parrallel verbunden mit einem THL, alles aus 25er PVC Rohr. Die Filterfläche der 2 Schaumpatronen ist 1100cm², so das dies eine optimale HMF-Oberfläche für die Beckengröße ist. Wenn der 25er THL dann um die 500 l/h bringt, was ich stark annehme, bin ich zufrieden. Zusätzlich kommt noch eine Patrone 10x10x25 mit THL links an die Seitenwand, vor den eigentlichen Filter. Die soll als *Schnellfilter* fungieren, der auch schnell mal ausgewaschen werden kann und soll zusätzlich O2 ins Becken bringen. Ich habe dann eine ca 3-4fache Beckenumwälzung, na mal sehen ob das zu viel wird ^^
Das Wechselwasser wird ca 100uS haben und ein Verschnitt aus der UO (7uS) und Leitungswasser (400uS) sein. Zusätzlich wird eine Torfkanone das Wechselwasser ein bischen *aufpäppen*.

Die beiden oberen Becken werden durch 2 3cm dicke PPI30 schaummatten geteilt, wodurch dann je 3 Becken entstehen.
In das Mittlere 200l Becken kommen dann die Apistos, welche auch Wasser mit LW ca 100uS bekommen. In den eingeklebten Filter werde ich dann an den eingang den 10x10x35 groben Schaumwürfel stecken (so wie es vorgesehen war). Ein THL wird dann das Klarwasser in das rechte Abteil pumpen, wo es dann durch die ganzen PPI30 Abtrennmatten durch muß, das langt locker als Filter. Vielleicht schneide ich auch die Scheibe raus und mach nur ein THL (mit Schaum*Patrönchen* gegen Ansaugen von Jungfisch), so gewinne ich noch mal 10cm Beckentiefe für das linke Abteil.
In das Obere Becken, welches auch in 3 Abteile geteilt wird, kommt der Besatz aus meinem alten 130l Becken, das sind Killis incl. Nachwuchs, 6 CoryJulii, 4 Dornaugen. Und 2 Abteile mit Aufzucht und abgabebereiten Jungfischen. Das oberste Becken bekommt nur Leitungswasser (LW 400uS).


Wasseraufbereitung: Wie schon weiter oben geschrieben und auf den Bildern zu sehen, werkelt eine UO (GPD 300 mit ca 50l/h) an der Wand. Auf die graue Box, wo das Abwasser hinein geht, kommt noch eine 300l Tonne wo das Wasser verschnitten wird, die Torfkanone werkelt und das Wasser abstehen und aufgeheizt werden kann.


So, das war es erst mal für heute. Morgen geht es erst mal in den Baumarkt, da hole ich noch 3cm Schaumplatten um das Regal von 3 Seiten zu dämmen.


Ach ja, die Bilder, sonst gibts ja auf die Mütze ...


Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Inni ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.03.2012   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge