Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2012, 22:58  
NebelGeîst
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also der markanteste beim Söll zu den meisten anderen ist beispielsweiseder Verzicht auf Fischmehl.
Auch die Wahl der fettlöslichen Antioxidantien variiert.. Einige nehmen Ethoxyquin (ein Stoff der zurecht nicht für die Herstellung von lebensmitteln für den menschen zugelassen ist in der EU), andere nicht, es gibt Futtermittel, die voll deklariert sind und solche, die ein Geheimnis um ihre (manchmal zweifelhaften) Zutaten machen, es gibt Hersteller, die sinnvolle Zusätze verwenden (eben zum Beispiel Beta-Glucane), und andere, die nur von Innovationen schreiben, ohne wirklich welche einfließen zu lassen, es gibt Hersteller, bei denen das Futter für herbivore Fische dann doch überwiegend aus tierischen Produkten besteht, und solche, bei denen kaum Tierisches mit rein kommt, es gibt Hersteller, die bei der Produktion der Flocken ihre Maschinen auf Niedertemperaturverfahren umgestellt haben und solche, die die Flocken noch immer bei recht hohen Temperaturen herstellen, und so weiter, und so fort....
 
Sponsor Mitteilung 10.04.2012   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge