Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2012, 17:02  
Koboldmädchen
 
Registriert seit: 20.04.2012
Ort: Heidelberg
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, wir sprechen vom gleichen Fisch.

Erbsenkugelfische scheinen an Frostfutter zu gehen und besonders gerne rote Mückenlarven zu fressen. Ob Erbsen tatsächlich dauerhaft Schnecken als Nahrung benötigen, darüber streiten sich die Geister. Ihre Zähne wachsen wohl nicht so schnell wie die ihrer Artgenossen.

In meiner Zoohandlung werden Schnecken verschenkt. Lebendfutter kostet 1-2 Euro und hält sich durchaus eine Woche im Kühlschrank (frisches Wasser nehmen!), Frostfutter kostet 2-3 Euro und hält sich monatelang.

Falls dein Zoohändler keine Schnecken verschenken will, kannst du dir ganz einfach eine Schneckenzucht anlegen. Ist wirklich kein Aufwand - eine Glasvase oder ein kleines Plastikaquarium mit 3-10l Inhalt mit etwas Bodengrund füllen, ein paar schnellwüchsige Pflanzen wie Wasserpest rein und in die Fensterbank stellen. Darein kommen dann ein paar Schnecken aus deinem Becken, das genügt als Anfangspopulation. Wenn du sparsam fütterst und täglich 5-10% Wasser wechselt, hast du bald einen ganzen Haufen Schnecken im Glas.

Wenn du den Erbsenkugelfisch interessant findest, dann versuch es doch so!

Nachtrag: Tetraodon aus dem Forum hält, wie der Name schon vermuten lässt, selbst Kugelfische und kennt sich sehr gut aus. Du kannst ihn bestimmt anschreiben und um weitere Infos bitten.
Koboldmädchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.04.2012   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge