Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.08.2012, 12:20  
Pauli V.
 
Registriert seit: 21.05.2012
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 662
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Knoti!


Wasserwechsel ist doch überhaupt kein Problem.
Ich besitze ein Diskusbecken, das fasst nicht ganz 450l.
Und ich mache jede Woche einen TWW von 60%.


Was du brauchst ist ein Schlauch (muss so lang sein, damit du problemlos vom Aquarium bis zu einem Wasseranschluss kommst) und ein Gardena Anschlussstück für Wasserhähne . Frag wegen dieses Stück einfach im Baumarkt nach.
Die werden dir dort helfen.

Wenn du alles hast, steckst du das Anschlussstück des Schlauches an den Wasserhahn und schließt den Schlauch an.
Falls am anderen Schlauchende ein zweites Anschlussstück dran ist, schneide das dann weg, sodass als zweites Ende nur noch Schlauch ist.

Das Schlauchstück hängst du ins Aquarium unter die Wasseroberfläche (mit einem Saugnapf).
Click the image to open in full size.
Dann lässt du den Schlauch mit Wasser vollaufen. Wenn im Aquarium aus dem Schlauch keine Luftblasen mehr kommen, nimm das Anschlusstück vom Wasserhahn weg und das Wasser läuft.
Je tiefer du das Schlauchstück hängst, desto mehr Wasser wird abgelassen.

Wenn genug Wasser abgelassen ist und kein Wasser mehr im Schlauch ist, wieder an den Wasserhahn schließen und Aquarium volllaufen lassen.
Auf den Aquarienboden kannst du noch eine Vase stellen, damit nichts aufgewirbelt wird.

Die Wasserwerte sind auch in den Griff zu kriegen.
Auch härteres Wasser wird toleriert.
Wenn du eher weiches Wasser hast, dann gib Korallenbruch oder kalkhaltiges Gestein ins Aquarium. Wenn das nichts hilft, kannst du auch noch auf Mineralien zurückgreifen.
Pauli V. ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.08.2012   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge