Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.10.2012, 19:56  
Imme
 
Registriert seit: 30.09.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tinka,

es ist natürlich schon etwas schwierig, hier eine Ferndiagnose zu stellen.

Ob die Strömung ausreichend ist, kannst du aber auch selber ganz gut feststellen. Wenn du feines, zwischen den Fingern zerriebenes Flockenfutten einstreust, so sollten die Futterpartikel schon so in der Strömung treiben, dass die Garnelen dies auch mit ihren Fächern herausfiltern können. Einfach mal ausprobieren.
Imme ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.10.2012   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge