Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.01.2013, 11:31  
Lorelay
 
Registriert seit: 30.08.2012
Beiträge: 544
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das ist völliger Quatsch, ein Biorb mit einem Goldfischglas zu vergleichen. Letzteres enthält keine Technik, ist viel zu klein für einen Goldfisch und "nackt".

1:Keine Bezugspunkte
Wieso? Pflanzen, Deko etc geben Bezugspunkte. Eine tieräztliche Studie bestätigt, das Fische in runden Gefäßen nicht mehr Stress erleiden, als in handelsüblichen.
2:Keine Versteckmöglichkeiten
nur weil's rund ist?
3:Keine Rückwand und Rückzugspunkte
deswegen steht es in einer Art Ecke, um von hinten und einer Seite etwas abzudecken. Zum Rest steht weiter oben ja schon genug.
4:Vermutlich schlechte Zirkulation an der Oberfläsche für einen Labyrinthfisch
Hättest du meinen Beitrag aufmerksam gelesen, wüsstest du, das ich das bedacht habe. Die Oberfläche ist ausreichend bemessen, der Sauerstoff, der durch die Bubbletube in der Mitte geführt wird, reichert sich dort auch an. Außerdem ist der Deckel natürlich mit Öffnungen versehen.
5ie Propotionen dieses Glases sind eher suboptimal, winzige Bodenfläche und in der Mitte der größte schwimmbereich
Für einen eher schwimmfaulen Kafi ist das ausreichend. Ich halte keine Fische, die sich besonders lange nur oben oder unten aufhalten.

Ich wollte kein rechteckiges Becken und habe mir mein jetztiges sehr lange überlegt. In meinem Beratungsthread gab's im Gegensatz zu hier auch nicht nur negative Stimmen dazu . Ich wollte es nicht so darstellen, als hätte ich das auf eure Beratung hin gekauft!

ÜBRIGENS
Hier geht's ursprünglich um die Bewertung des Aussehens. Wer weiter offtopic schreiben will, kann gerne meinen Thread im Einsteigerforum kommentieren.
Lorelay ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.01.2013   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge