Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.04.2013, 09:01  
Comata
 
Registriert seit: 07.02.2013
Ort: Linz Land
Beiträge: 267
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also, ich hab auch mit einem Einsteigerbecken angefangen, das klassische 54 l Becken. das wurde schnell zu klein, dann kam ein 160 l und nach gut einem Jahr das 450l.
Arbeit macht das und das. Ich trau mir fast zu sagen, die meiste Arbeit war, bei allen Becken, das Aufstellen und einrichten.
Wasserwechsel geht fast von alleine, Schlauch rein, paar mal angesaugt und es rinnt schon. Und jedesmal beim WW muss man auch nicht gärtnern.
Abgesehen davon habe ich auch zwei Kinder mit 10 und 7 Jahren und die finden die Fische toll. Und freuen sich, wenn sie die Fische füttern dürfen ( unter Aufsicht).
Comata ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.04.2013   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge