Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.06.2013, 15:38  
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Sammy,

grundsätzlich ist die Kahmhaut eher ein Schönheitsfehler. Aber sie lässt sich auch sehr leich beseitigen:

Einfach den Filterauslauf so einstellen, dass es eine kräftige Oberflächenbewegung gibt. Es braucht aber nicht zu plätschern/spritzen.

Durch die Bewegung wird die Kahmhaut dann ruckzuck verwirbelt und aufgelöst.

Etwas Offtopic:

Die Kahmhaut besteht aus einer vielfältigen Gesellschaft von Mikroorganismen. Von Bakterien über Algen bis zu Panroffeltierchen und Geißeltierchen. Es lohnt sich, mal ein bischen der Kahmhaut abzunehmen und unters Mikroskop zu legen!

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.06.2013   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge