Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.10.2013, 23:04  
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin paddi,

zunächst mal würde auch ich mich den Hinweisen auf große Wasserwechsel in den nächsten Tagen anschließen. Bei regelmäßigem, großzügigem Wasserwechsel sind die da oben genannten Wasserwerte aus miener Sicht, erstmal, egal.

Was mir auffällt:
1. sind die Fische "sofort" nach dem Filterwechsel gestorben, oder hat es noch ein paar Tage gedauert?
2. War der Filter fabrikneu? Womit ist der Filter im Moment bestückt? Ist die Kohlefilter-Matte noch drin? Wenn Du ja alle 2 Wochen den Filter reinigst, wäre es interessant, ob der noch drin ist. Wenn ja: erstmal raus damit. Wenn keiner drin war: bitte für die nächten 2 Wochen, max. 3 Wochen, einen Kohlefilterflies einsetzen. Nicht länger dieselbe Kohle.
3. Es ist durchaus OK, den Filter turnusmäßig zu reinigen. Allerdings solltest Du Deinen Filter (abgesehen von der Aktion mit dem Kohlefilter) mal etwas länger durchlaufen lassen.

Die Sache mit der Filterlaufzeit begümstigt den Abbau ggf. organischer Problemstoffe. Das wirkt nicht direkt auf Dein Problem, begünstigt aber seine Milderung.
Der Kohlefilter filtern Dir bei einem Neugerät evtl. Herstellungsbedingte Problemstoffe heraus. Wegen Deiner Erzählung zur Filtersäuberung, aber ohne auf das Filtermaterial einzugehen, gehe ich hier davon aus, dass das dem dem Kohle-/Schadstofffilter nicht getan wurde. Von der bisherigen Schilderung klingt ein solcher Schadstoff aber wahrscheinlich (Wasserwechsel + Kohlefilteraktion).

Deine Fische sterben: wie sehen Deine Fische aus? Hast Du ggf. Fotos der verbleibenden oder eines der gerade gestorbenen Fische + des Beckens?

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.10.2013   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge