Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2013, 19:59  
glubschi
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 1.024
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo,


kommt drauf an... bei Mbunas hab ich selbst mit Sand bzw. ganz feinem Kies die besten Erfahrungen gemacht.

Was die Reinigung angeht, hängt es natürlich auch von der Besatzdichte , der Fütterung und der Filterung ab. Strömungspumpe + leistungsstarker Filter sollten schon mindestens sein. Ich selbst habe i. R. wöchentlich einen Teilwasserwechsel gemacht, dann hat man den "Dreck" auch im Griff.

Geeignete Pflanzen <--- Versuch macht klug! Bei jungen Mbunas hab ich auch Amazonaspflanzen jahrelang pflegen können. Im Allgemeinen gehen Anubias, evtl. Crypotocoryne oder Vallisnerien.

Ob es mit oder ohne Pflanzen schöner ist, liegt immer im Auge des Betrachters - notwendig wären sie hier nicht.
glubschi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.11.2013   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge