Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.03.2014, 19:09  
Aquamolly
 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Lutherstadt Wittenberg
Beiträge: 257
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Die Nächste mit Würmern

Hallo Ihr Lieben,
zuerst einmal alle wichtigen Infos.

Beckengröße
100x60x60 360l
Besatz
2 Skalare (knapp 7 Jahre) , 9 Schwertis, 15 oder 16 Neons, Posthörner und Blasenschnecken
Wasserwerte
aus der Leitung kommt sehr weiches Wasser mit ph 7,5 GH 7,8 Temperatur 25°C
wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt
1x die Woche ca die Hälfte
welche Symptome zeigt der Fisch
bei meinem kleineren Skalar hab ich 3 Fädchen entdeckt, die aus dem After schauen, rotbraun ca 3 mm lang, habs gegoogelt und das sieht schon arg nach Fräskopfwürmern aus, Verhalten ist normal verfressen sind alle, Die Skalare verteidigen ihre Wurzel und die Schwertis wuseln wie immer, sie haben auch keine eingefallenen Bäuche es hängt halt was raus was da net hingehört
sind andere Tiere auch betroffen
bei einer Schwertidame hängt ein so Teil raus
gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc
nichts dergleichen, hatte in den 6 Monaten in denen die Fische bei mir leben keine Todesfälle, keine Würmer alles war i.O.
wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lang
hab es heute erst entdeckt also nein
wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen
nein, der Altbestand ist betroffen
wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)
2 Pflanzen kamen dazu, diese wurden allerdings gewässert vorher

Nun meine Fragen. Welches von den vielen Mitteln hilft am schnellsten und am zuverlässigsten ? Ich habe erst überlegt das Skalarmädel zu separieren, aber da ich nicht weiss in wie weit die anderen Fische schon befallen sind möchte ich doch das ganze Becken behandeln.
Allerdings wie gesagt möglichst schnell und möglichst schonend, da die beiden Grazien ja doch schon recht alt sind. Einen Landtierarzt hab ich im Dorf weiter, der würde mir Medikamententechnisch besorgen können auch wenn er sich sonst nur um Rindviecher und Sauen kümmert.

Ich hab echt ein bissel Angst um meine Omis und hoffe auf nen guten Tip. WW läuft im übrigen gerade, ausserdem hätt ich gern gewusst wie man diese Viecher am besten vermeidet. Das Lefu wollt ich meinen Fischen jetzt nicht streichen aber anderweitig wüsst ich nicht wie ich die Würmer sonst eingeschleppt habe.

An alle die Froschbiss von mir haben. Keine Sorge der kommt aus 2 anderen Becken und die sind IO.

LG Molly

PS Ich find den Bericht von Schneckinger über das Panacur nicht mehr, der würde sicher schon reichen

Geändert von Aquamolly (05.03.2014 um 19:47 Uhr)
Aquamolly ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.03.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge