Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2014, 05:12  
Duras
Standard

Hi,

Schande über mich... genau, es war Roosevelt.

Edit: Haie find ich auch faszinierend. Eine Art von Haien, die man sogar theoretisch Zuhause halten könnte, wäre der Katzenhai. Allerdings wirklich nur theoretisch, da er Platztechnisch den Piranha noch schlägt. Benötigt werden hier 200x200cm (Breite mal Tiefe). Die Höhe darf da dann ruhig 40-50cm betragen. Dazu kommt das Kühlgerät für den Sommer, da die Wassertemperatur nie über 18°C gehen darf.
Ach, da gibt es schon so einige schöne Jäger. Allerdings brauchen die meissten wirklich grosse Becken.
Nachdem mein Vater den Aquariumladen aufgegeben hat, wurden die Piranhas auch weitergegeben. Mit 300l oder sowas braucht man eben erst garnicht anfangen.
Würd mich auch mal interessieren, was aus diesem Piranha-Becken hier geworden ist. Die Nachzucht ist ja unheimlich schwer. Zumindest hatte ich da mal etwas über einen Zoo in Deutschland gelesen, dem mal eine Nachzucht geglückt ist. Das allerdings auch nur zu einer Zeit, wo das Becken von einer Algen- oder Bakterienblüte heimgesucht wurde. Ist schon lange her, dass ich darüber gelesen habe und vieles ist leider wieder verloren gegangen.

Gruss
Sascha

Geändert von Duras (20.04.2014 um 05:19 Uhr)
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.04.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge