Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.06.2014, 21:39  
Sepo83
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Weikersheim
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 3 Kammerfilter Problem! :(

Hallo zusammen.

Habe mir ein 1000L Aquarium eingerichtet mit 3 Kammer Innenfilter. Dieser macht mir jetzt im Betrieb aber wahnsinnig Probleme. Habe ihn mit einer Eheim Compact 2000+ Bestückt. Diese Pumpe ist von 1500-2000l/h Regelbar. Die erste Kammer des Filters hat im Unteren bereich eine Bohrung mit Gitter zum Wassereinlass und oberhalb ein ausgespartes Dreieck. Die erste Kammer habe ich mittlerweile leer, in der zweiten nur ca 10cm Grobe Filtermatte darüber 10cm Feine Filtermatte. In der dritten Kammer sitzt nur der Heizstab und die Pumpe.

Mein Problem ist nun das dass Wasser nicht schnell genug nachlaufen kann und mir die 3. Kammer ständig leer gepumpt wird. Selbst wenn ich die Pume auf 1500l/h runter schraube besteht das Problem. Undzwar besteht das Problem nur wenn nicht genug Wasser über den oberen einlauf ins Filterbecken kommt. Das bedeutet ich müßte das Wasser direkt bis an die Unterkante der oberen Becken-Zugstreben füllen, so das diese Auf dem Wasser liegen, so habe ich nur noch 2-3cm. bis Oberkannte Aquarium. Sobals etwas Wasser verdunstet ist oder unsere Katzen reichlich raus gesoffen haben und der Stand nur 1cm gefallen ist, haut der Filter Kreislauf nicht mehr hin. Das würde heißen ich müßte jeden Tag des Wasserstand regulieren um einen optimalen Filterkreislauf aufrecht zu erhalten.

Der Filter raubt mir jeden nerv. Vor allem wirbel ich bei dem Ständigen rum hantieren im Filter ständig wieder Dreck auf.. so dass mein Wasser seit gut ner Woche garkeine Zeit mehr hat richtig klar zu werden.

Derzeit ist ein 30cm Wabenschilderwels und 3 Rote Oskars mit gut 10-12cm im Becken. Da wäre es mir schon recht wenn die Filterung problemlos laufen würde. Nächsten Monat wollte ich mir noch einen Wabi mit 25cm dazu holen aber so wie das momentan läuft wird das wohl nichts.

Aussenfilter kommt für mich NICHT in Frage. Zum einen schwer durchführbar da hinter dem Becken kein Platz wäre die Schläuche zu verlegen, zum anderen mir persönlich bei 1000L Wasser zu riskant dieses aus dem Becken zu führen.

HMF wäre eine Option aber da dass Becken in Betrieb ist schlecht durch zu führen. Zum anderen ist eben der Filterkasten im Becken vorhanden. Der nimmt mir so oder so den Platz im becken, da hätt ich ihn auch gern Betrieben.

Hat jemand eine idee, wie ich das Filterbecken zum laufen bekomme? Denke eine noch geringe Wasserförderung wäre nicht die richtige Lösung.

Dachte schon daran die kammern im Filterbecken aufzulösen, also die Scheiben zu entfernen damit es nur eine große Kammer ist und das Wasser nicht über die Hindernisse fließen muss. Aber wie sollte ich das große Filterbecken dann am besten bestücken ?

Gruß
Sebastian
Sepo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.06.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge