Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.06.2014, 01:49  
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Muss ich doch glatt zustimmen. Hatte heute selber mal den pH-Wert am Vormittag, bevor die CO2-Anlage anläuft, gemessen und mit den bisher üblichen Werten am späten Abend/frühe Nacht, kurz bevor die Anlage abschaltete verglichen.
Mein pH-Wert hat sich um mindestens 0,8 Einheiten (weiter reichte der genutzte Test nicht) ins alkalische Verschoben. Sprich von 7,2 auf über 7,8.
D.h., die Aussage mit der Verschiebung um eine ganze Einheit ist nach meinem Vergleich gar nicht so abwegig, was aber auch bedeutet, daß das Wasser dann um das 10-fache alkalischer am Vormittag ist, als wie in der Nacht.

Zitat:
Zitat von benmao Beitrag anzeigen
Das bisschen, was in der Nacht von den Fischen produziert wird, fällt nicht ins Gewicht.
Jetzt wäre es (für in meinem Fall für mich) noch interessant, inwieweit sich der nächtliche CO2-Ausstoß der Pflanzen auswirkt bzw. wie hoch dieser ist.
Jener der Fische schätze ich auch als marginal ein.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.06.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge