Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.06.2014, 14:28  
Simon-164
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke schonmal für die bisherigen Antworten!
Also Nitrat will ich heute mal testen lassen genauso wie Eisen? Könnte das noch Probleme machen? Wenn zuviel vorhanden ist?
@Sascha:
Du meinst also es macht den Fischen nichts aus? Ich habe 3 Querbandhechtlinge im Becken und die werden - je nach Infoquelle - von 6,0 bis 7,2 bzw. 7,5 PH-Wert angegeben.
Ist das nicht ein bisschen viel?
Ich will da eigentlich keine Wissenschaft draus machen, nur fehlt mir dafür das Gefühl ob das noch im Rahmen des Vertretbaren ist, oder eben nicht...

@ Ernst:
Ich weiß es nicht sicher, aber ich glaube unser Wasser aus der Leitung hat einen anderen Ursprung als das Wasser aus dem Brunnen. So sagt man zumindest.
Aber ja du hast recht, es ist leicht Kohlesäurehaltig und hat eine GH von ca 10 diese Härte haben wir auch in etwa bei dem Wasser aus unserer Leitung.

Die Frage für mich ist jetzt, wie kritisch ist das ganze für meine kleinen Hechtlinge und was soll ich jetzt tun...?

Mir ist bewusst, dass das ein ganz schöner Akt wäre da immer das Wasser an dem Brunnen holen zu fahren, aber ich hab grad sonst keine Alternative...
Frische Ideen werden gerne gelesen

Gruß Simon
Simon-164 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.06.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge