Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.08.2014, 02:44  
djnoob
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 613
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heikow Beitrag anzeigen
Moin,

wieso denn bloss so viel CO2? 30mg/l sind übertrieben. Den PH regelt man nicht übers CO2. Senk die KH, dann folgt der PH von allein nach unten und schwankt auch nicht so heftig.

lg
Moin, ich würde nicht an der Chemie Keule rumhantieren und den KH senken. Das macht beim jeden WW noch mehr arbeit. Ich verstehe nur nicht, warum 30mg/l co2? Das kannst du vielleicht machen, wenn du deine co2 anlage richtig im Griff hast und genug Pflanzen im Becken hast, die es auch benötigen bzw. als Mangelfaktor ausschließen willst.

Dein problem hatte ich damals auch, was o2 und co2 gleichgewicht angeht.
Das problem war bei mir allerdings, das der Gasaustausch wegen Kahmhaut nicht gut funktionierte und somit morgens immer o2 Mangel herschte.

Seit dem habe ich nun einen PH Controller und brauche mich da um nichts zu kümmern. Ich habe bei mir einen eingestellten PH Wert von 6,4 bei KH 2.

Der Auslaufrohr vom Rohr was ins Becken führt, geht schräg an die Wasseroberfläche, was zu einer leichten Wasseroberflächen bewegung führt. So habe ich beobachtet, das die CO2 Anlage öfter einschaltet (Nachtabschaltung), um den PH Wert wieder runterzuschrauben.
djnoob ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.08.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge